Volleyballtraining kann ganz simpel sein: 2 bis 14 Spieler, eine Halle, Netz und Bälle und es geht rund. Doch ein bisschen zusätzliches Equipment kann das Salz in der Suppe sein und die letzten paar Prozent aus den Spielern rauskitzeln – egal auf welchem Niveau gespielt wird oder in welcher Phase der Saison das Team ist.

Hier Top-Volleyball-Trainingsequipment-Tipps vom VolleyballFREAK!

Ich stelle Euch kurz das Trainingsgadget vor und nenne Euch eine tolle Basisübung – viel Spaß und Erfolg damit!

Koordinationsleiter

Rein, raus, links, rechts, Kreuz, Tip, vorwärts, rückwärts, seitwärts: Koordinationsleitern verlangen alles an Schnelligkeit und Geschick ab! Eure Beine im Zuspiel, in der Annahme und Abwehr sowie beim Blockanschließen werden Euch die Arbeit mit diesem Tool danken!

Und dabei sind sie eigentlich sehr simpel aufgebaut: Zwischen 4 und 8 Meter lang, lassen sich die Sprossen der Leiter zumeist perfekt an Eure Bedürfnisse anpassen. Da sie sehr leicht sind, könnt ihr sie auch perfekt in Eurer Sporttasche transportieren.

Sowohl in der Aufwärmung, als Vorbereitung auf Belastungen oder in der Saisonvorbereitung können diese praktischen Helferlein die letzten Prozente aus Euch herauskitzeln.

VolleyballFREAK-Basisübung

Das Foto zeigt eine Basisübung für die Koordinationsleiter.

Übung für das Trainingsequipment Koordinationsleiter

 

Step out-in

Abwechselnd setzen die Füße außerhalb der Leiter und in der Leiter auf:

  • Sprosse 1: linker Fuß links der Leiter, rechter Fuß rechts der Leiter

  • Sprosse 2: linker Fuß in der Leiter, rechter Fuß in der Leiter

  • usw…

Seid hier kreativ und probiert immer neue Schrittfolgen aus. In der Youtube-Playlist findet ihr weitere Inspirationen. Nichts ist unmöglich…

VolleyballFREAK-TIPP: Koordinationsleiter von Cawila

Angebot
Cawila Trainingsleiter Koordinationsleiter, 4 m, Schwarz (00540098), 00540098
31 Bewertungen
Cawila Trainingsleiter Koordinationsleiter, 4 m, Schwarz (00540098), 00540098*
  • Das Training steigert die Effizienz der Leistungsfähigkeit, Geschwindigkeit und Balance
  • Leiter mit verstellbaren, flachen Kunststoff-Sprossen inkl. widerstandsfähigem Nylon Band
  • Die Sprossen können nach Bedarf angepasst werden
  • Mit dem Clip-Lock System am Ende der Leiter lassen sich mehrere Leitern verbinden

Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Markierungshütchen

Sie sind sicher das Schweizer Messer unter den Trainingshilfen. Mit Markierungshütchen (oder Pylonen) können Felder abgesteckt werden, Parcours aufgebaut, Zonen hervorgehoben oder optische Hilfen für Laufwege oder Fußarbeit aufgebaut werden, gerade wenn sie in verschiedenen Farben eingesetzt werden. Zumeist sind sie aus Gummi oder Plastik, robust, aber dennoch flexibel und stapelbar, so dass sie gut zu lagern sind.

Der Klassiker ist sicher, die Hütchen beim Erlernen oder Verbessern des Anlaufs einzusetzen. Entweder zeigen die Hütchen den genauen Ort der einzelnen Schritte (z.B. ein gelbes Hütchen für den rechten Fuß und ein orangefarbenes für den linken Fuß) oder aber Hütchen müssen umlaufen werden um das Lösen nach außen und den Anlauf von außen zu schulen.

VolleyballFREAK-Basisübung

Die Abbildung zeigt eine Übung für das Training mit Hütchen.

Basisübung für das Training mit Hütchen

 

Einschlagen über die Position IV nach eigenem Anspiel im Feld und anschließendes Lösen nach außen gegen einen Blockspieler. Auch hier sind Variationen oder diverse andere Einsatzmöglichkeiten denkbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

VolleyballFREAK-TIPP: Markierungshütchen von Rhinos in verschiedenen Farben

Angebot
RHINOS sports Markierungshütchen 40er-Set inkl. Halter
21 Bewertungen
RHINOS sports Markierungshütchen 40er-Set inkl. Halter*
  • 40 Markierhauben in 4 Farben
  • Plastikhalterung
  • Einfacher Transport
  • Auch geeignet für Hundetraining

Letzte Aktualisierung am 12.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zauberschnur

Flexibler geht es im wahrsten Sinne des Wortes nicht: Gerade im Jugendtraining sind Zauberschnüre unersetzliche Hilfen für den Trainingsalltag. Sie können quer durch die ganze Halle gespannt werden, auf unterschiedliche Höhen angebracht werden (auch Schrägen für individuelle Ansprüche), sind schnell auf- und abgebaut, unkaputtbar und ohne Verletzungsrisiko für die Übenden. Aber auch im Leistungstraining können Zauberschnüre eingesetzt werden, z.B. zum Markieren von Sektoren über der Netzoberkante für Aufschläge oder bei Blockübungen.

VolleyballFREAK-Basisübung

Die Abbildung zeigt den Aufbau für ein Kaiserturnier mit dem Trainingsequipment Zauberschnurr

Kaiserturnier mit der Zauberschnurr

 

Anfänger: Spannt die Schnur quer durch die Halle und organisiert ein Kaiserturnier

Fortgeschrittene: Spannt die Zauberschnur von einer Antennenspitze zur anderen und versucht Aufschläge durch den gebildeten Sektor aus Netzoberkante und Zauberschnur hindurch zu schlagen statt hoch über das Netz.

VolleyballFREAK-TIPP: Deuser Zauberschnur

Schmidt Sports 119 202,  Zauberschnur, Größe: 10 Meter
5 Bewertungen
Schmidt Sports 119 202, Zauberschnur, Größe: 10 Meter*
  • Universelles Übungsgerät
  • Steigert spielerisch die Beweglichkeit
  • Das Original
  • Entwickelt für Schul und Verienssport
  • extrem vielseitig

Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stellerball

Das Bild zeigt den Stellerball Molten V5M9000 M. Dabei handelt es sich um ein spezielles Trainingsgerät für Zuspieler!

Mit einem sog. Stellerball trainieren Zuspieler in mittleren is hohen Leistungsklassen Ihre Fähigenkeiten

Neben den regulären Spielbällen gibt es im Volleyball mittlerweile mehrere Spezialbälle. Wohl der bekannteste dürfte der Stellerball (auch Gewichtsball oder Heavy Weight Ball) sein. Dieser hat die selbe Oberfläche und Größe wie die regulären Bälle, wiegt aber der statt 260 Gramm bis zu 500 Gramm und ist so optimal für die Arbeit mit Zuspielern geeignet.

Gerade in der Vorbereitung auf eine Saison eignen sich Stellerbälle hervorragend um technische Details der Zuspieler zu verbessern. Fingerhaltung und Stabilität, die Ganzkörperstreckung sowie das korrekte Körper-Ball-Verhältnis lassen sich so optimal steuern und verbessern. Zudem kann der Gewichtsball eine willkommene Abwechslung sein und neue Reize an die koordinativen Fähigkeiten (speziell Adaptionsfähigkeit) setzen, gerade wenn der Stellerball im Wechsel mit regulären- oder weiteren Bällen zum Einsatz kommt.

VolleyballFREAK-Hinweis: Setzt ihr die Gewichtsbälle auch im Angriff ein, könnt ihr sicher die Schlaghärte verbessern. Achtet aber auf die korrekte technische Ausführung der Angriffe, da es sonst schnell zu Problemen im Schulterbereich kommen kann.

VolleyballFREAK-Basisübung

Die Abbildung zeigt eine Übung mit dem Trainingsequipment Heavy-Weight / Stellerball

Übung mit dem Trainingsequipment Heavy-Weight / Stellerball

 

Von Position VI wirft der Trainer Bälle unterschiedlicher Qualität Richtung Position II/III zum Zuspieler. Dieser spielt den Ball als Außenpass Richtung Position IV auf einen weiteren Zuspieler, der den Ball Richtung Trainer passt. Nach 20 Bällen tauschen die beiden Zuspieler die Aufgaben. Der Trainer wirft zunächst abwechselnd, später willkürlich einen normalen Ball und einen Zuspielerball an. Er variiert zudem die Qualität des Anspiels so, dass die Zuspieler auf ihre Stellung zum Ball achten müssen.

VolleyballFREAK-TIPP: Zuspielerball von Molten/ Mikasa

Liberoball

Das Bild zeigt den Molten Liberoball Serve Cut für das spezielle Training des Liberos im Volleyball. Der Ball ist in den Farben weiß, grün und rot gehalten.

Molten Liberoball Serve Cut

Der Spezialist im andersfarbigen Trikot übernimmt viel Verantwortung im Spiel, für ihn gibt es seit einiger Zeit spezielle Libero-Trainingsbälle. Hier ein paar Erklärungen zu diesem Spezialball.

Liberobälle haben (häufig) das gleiche Gewicht wie reguläre Wettkampfbälle, sind aber deutlich kleiner. Dadurch sind die zu Trainierenden beim Baggern gezwungen, das Spielbrett (die Arme) perfekt auszurichten, da der Ball sonst verspringt.

VolleyballFREAK-Basisübung

Die Abbildung zeigt eine Basisübung für das Volleyball Trainingsequipment Liberoball

Basisübung für das Trainingsequipment Liberoball

 

Spieler A steht mit dem Rücken zum Netz und wirft Spieler B (steht 5 Meter entfernt im Feld) einen Liberoball zu. Spieler B positioniert sich je nach geworfenem Ball optimal hinter oder seitlich zum Ball und richtet die Arme aus. Um die Intensität zu erhöhen wirft Spieler A unmittelbar nach dem Spielen des ersten angeworfenen Balls einen zweiten zu Spieler B. Spieler A fängt den ersten Ball und wirft diesen nach Spielen des zweiten Balls. Die Qualität des Anwurfs kann variieren (entweder kurz/ lang oder auch links/ rechts)

VolleyballFREAK-TIPP: gerade ist bei amazon kein Liberoball zu kaufen

Fluibal

Dieser Spezialball dürfte vielen noch relativ unbekannt sein, in der Nationalmannschaft kommt er aber schon länger zum Einsatz. Ein Silikonball ist mit einer Flüssigkeit gefüllt (unterschiedliche Mengen = unterschiedliche Gewichte: 1 bis 10 kg). Dadurch, dass sich die Flüssigkeit im Ball bewegen kann, muss der Übende beim Training viele Ausgleichsbewegungen machen, zudem ist das Training bei Werfen koordinativ anspruchsvoll, da der Ball keine stabile Flugbahn beschreibt. Eine tolle Abwechslung im Trainingsalltag!

VolleyballFREAK-Basisübung

Verschiedene Wurfformen mit Partner oder gegen die Wand zur Kräftigung/ Erwärmung des Schultergürtels:

  • Würfe von oben mit beiden Armen (Einwürfe)

  • Würfe von oben einarmig (links/ rechts gleichermaßen)

  • seitliche Schleuderwürfe ein-/beidarmig

  • aus der Grätsche würfe rückwärts durch die Beine oder frontal nach vorne/ oben

Oder ihr versucht es mit Übungen aus diesen beiden Videos:

VolleyballFREAK-TIPP: Fluiball 3 kg von Trial

Trial® Fluiball
1 Bewertungen
Trial® Fluiball*
  • Optimaler Trainingsball für jedes Alter
  • Mit Flüssigkeit gefüllter Medizinball
  • Verschiedene Gewichtsstufen für jeden Trainingsanspruch
  • Vielseitig einsetzbar für ein intensives Functional Workout
  • Überall einsetzbar

Letzte Aktualisierung am 12.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angriffs-Trainer (Ball)

Das Bild zeigt den Angriffs Trainer von Mikasa (MVA 300 ATR1). Er ist genau wie der mva 200 blau und gelb.

Der Mikasa MVA 300 ATR1

Auch dieser Ball ist was besonderes: Der Mikasa MVA 300 ATTR Attack Trainer ist äußerlich sehr an den Mikasa MVA 200 angelehnt, hat jedoch an zwei Seiten flexible „Ohren“ an denen elastische Gummizüge befestigt sind. Der Umfang dieses Kunstlederballs ist exakt wie beim original Wettkampfball.

Gerade im Jugend- und Anfängertraining kann dieser Ball gut eingesetzt werden um einfache Situationen für den Übenden zu schaffen. Der Ball kann oberhalb der Netzkante „fixiert“ werden, so dass sich der Spieler nur auf den Anlauf und den Armzug konzentrieren braucht, nicht aber auf die korrekte Bestimmung des Ortes und das Timing. Auch im fortgeschrittenen Training kann dieser Ball neue Reize setzen.

VolleyballFREAK-Basisübung

Die Abbildung zeigt eine Übung für das Trainingsgerät Attack-Trainer

Übung für das Trainingsgerät Attack-Trainer

 

2 Spieler stehen auf kleinen Kästen (1,5 m Abstand zueinander, 0,5 m Entfernung zum Netz und halten den Attack-Trainer an den Gummiseilen zwischen sich. Die Übenden laufen aus ca. 3 m Entfernung an und schlagen den Ball. Die Helfer variieren die Höhe des gehaltenen Balls je nach Körpergröße und Sprungvermögen.

VolleyballFREAK-TIPP: Mikasa MVA 300 ATTR Attack Trainer

Mikasa MVA 300 ATTR Attack Trainer
2 Bewertungen
Mikasa MVA 300 ATTR Attack Trainer*
  • Oberfläche mit Dimple Technologie
  • 8-Panelkonstruktion
  • Verbesserte Klebetechnik
  • Doppelschichtige "No-Leak" Butylgummiblase
  • Aus Kunstleder gefertigt

Letzte Aktualisierung am 11.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Faszienrolle

Seit einiger Zeit sind sie aus keiner Sporthalle in Deutschland mehr wegzudenken: Die praktischen Massagerollen helfen vor- und nach dem Training mit verklebten Faszien oder kleinen muskulären Problemen besser zu trainieren. Die Rollen sind in verschiedenen Größen und Härten zu haben, und eignen sich für die Selbstmassage des ganzen Körpers.

VolleyballFREAK-Basisübung

waden-rolling

Massage der Wadenmuskulatur: Hier gibt es mehr Übungen von FuncFit!

Massage der Wadenmuskulatur

  • Im Langsitz werden beide Waden auf der Rolle abgelegt. Die Hände stützen neben dem Körper und heben diesen an. Die Waden werden vor- und zurück über die Rolle bewegt. Ca. 60 sec. durchführen. Der Effekt kann verstärkt werden, wenn nur eine Wade auf die Rolle gelegt wird und die andere auf dem massierten Bein zusätzlich abgelegt wird. Anfangs kann das schmerzhaft sein.

VolleyballFREAK-TIPP: BlackRoll original mit Übungs-DVD und Poster

Blackroll Orange (Das Original) - Faszienrolle inkl. Übungs-DVD, Übungsposter & Booklet. Die Massagerolle für die Faszien, auch Foam Roller, Gymnastikrolle, Fitnessrolle genannt, zur Selbstmassage und Behandlung des Bindegewebes. Qualität Made in Germany
1349 Bewertungen
Blackroll Orange (Das Original) - Faszienrolle inkl. Übungs-DVD, Übungsposter & Booklet. Die Massagerolle für die Faszien, auch Foam Roller, Gymnastikrolle, Fitnessrolle genannt, zur Selbstmassage und Behandlung des Bindegewebes. Qualität Made in Germany*
  • Blackroll - Das Original die Selbstmassagerolle mittlerer Härte - einfach & effizent. Das ideale Trainingsgerät zur Selbstmassage für alle, die Faszien massieren & Verklebungen lösen möchten. Die Massagerolle STANDARD ist die ideale Fitnessrolle für jeden. Länge der Faszienrolle: 30cm; Durchmesser: 15cm
  • Das Faszientraining mit der Blackroll Orange Faszienrolle ist einfach: ob Sie im Stehen oder Liegen die Faszien trainieren, es gibt viele Übungen für das Training mit der Faszienrolle. Auch nach dem Sport zur aktiven Regeneration ist die Massagerolle geeignet.
  • Die richtige Faszienrolle kaufen: mit der Blackroll Orange STANDARD lösen Sie Verklebungen der Faszien (Bindegewebe), behandeln Muskelbeschwerden und beugen vor. Die vielen, leicht zu erlernenden Faszienrolle Übungen sind zudem auf der DVD enthalten.
  • Klassische Rollenform: die glatte Oberfläche der Faszienrolle ist ideal für alle Faszienübungen: von Rückenübungen, Bauch Beine Po, Unterarme Training, Fußmassage und vieles mehr. Für noch mehr Anwendungen bietet Blackroll Orange viele Ergänzungen.
  • Lieferumfang: 1x Blackroll-Orange Faszienrolle Standard - Qualität Made in Germany*, inkl. 1x Faszientraining-DVD mit Grundübungen, 1x Faszien Übungsposter & 1x -booklet | *Umweltfreundlich produziert: geruchlos, hautfreundlich, physiologisch unbedenklich

Letzte Aktualisierung am 12.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Theraband

Verletzungen und Probleme im Schulterbereich sind in Volleyballkreisen Gang und Gäbe. Eine gute Möglichkeit, diese in den Griff zu bekommen sind Therabänder (Therapieband, Gymnastikband). Diese ermöglichen gezielte und dosierte Schulterkräftigungen gegen einen Widerstand auszuführen und so Problemen entgegen zu wirken. Die Bänder gibt es in unterschiedlichen Längen und Zugstärken

VolleyballFREAK-Basisübung

Legt das Theraband leicht über Schulterhöhe um einen Netzpfosten und nehmt die Enden in die Hand. Führt eine Angriffs-Schlagbewegung durch, beginnt mit geringem Widerstand und achtet auf die korrekte Ausführung.

VolleyballFREAK-TIPP: Theraband von Thera-Band (in verschiedenen Längen und Härten)

Thera-Band® Rot
507 Bewertungen
Thera-Band® Rot*
  • Original Thera-Band
  • Optimal zum gezielten Training bestimmter Muskelgruppen
  • Optimal zum Stabilisierungstraining geschwächter Gelenke
  • Farbcodierung: Rot (mittel)
  • Das Fitnesstudio für die Hosentasche

Letzte Aktualisierung am 12.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Klettantennen

Wer kennt das nicht? Im Training möchte man schnell ein kleines Feld abtrennen, oder den Angreifern einen Korridor am Netz abstecken. Lästig ist, wenn dann mit herkömmlichen Antennentaschen hantiert werden muss. Lose oder eingedreht in das Netz gesteckte Antennen können sich lösen und bergen Verletzungsgefahren. Die Lösung hierfür sind flexible Klettantennen. Diese sehen aus wie reguläre Antenne, nur werden nicht mit Bändern sondern praktischen Klettstreifen am Netz fixiert, und können so in sekundenschnelle angebracht werden.

VolleyballFREAK-Basisübung

Aufbau eines Angriffskorridors/ Zuspielfensters: Neben die reguläre Antenne wird ca. 1 m näher zur Feldmitte auf der Angriffsposition IV eine weitere Klettantenne aufgebaut. Die Zuspieler versuchen das so entstandene „Fenster“ zu treffen und die Angreifer greifen durch dieses an.

VolleyballFREAK-TIPP: Klettantennen bekommt ihr beispielsweise hier bei volleyballdirekt.de. (Anzeige)

Und sonst noch?

Was verwendet ihr denn so in euren Trainings an zusätzlichen Equipmet um es abwechslungsreicher zu gestalten. Ich freue mich über Kommentare hier im Blog!

(Visited 3.233 times, 1 visits today)