Die Deutsche Volleyball-Liga (DVL)

Bei der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) handelt es sich um die höchste Liga im Volleyballsport in Deutschland. Es existiert sowohl eine Deutsche Volleyball-Liga für Männer als auch eine Deutsche Volleyball-Liga der Frauen. Die Männer tragen einen jährlich stattfindenden Wettbewerb seit dem Wettkampfjahr 1974/75 aus, die Frauen seit dem Wettkampfjahr 1976/77. Gespielt wird in zwei Spielklassen. Alle männlichen und weiblichen Teams beider Spielklassen summieren sich insgesamt auf 73 Mannschaften.

altes Logo der Deutschen Volleyball-Liga

Aktueller Modus in der Volleyball-Bundesliga

Sowohl die Männer-Bundesliga als auch die Frauen-Bundesliga hat in der Saison 2013/2014 elf Mannschaften vorzuweisen. Ist die Hauptrunde des Wettkampfjahres in der ersten Liga abgeschlossen, steigt die letztplatzierte Mannschaft in die zweite Liga ab. Die Mannschaften auf den Rängen eins bis sechs hingegen ziehen automatisch in die Playoffs ein. Die Tabellensiebte bis –zehnte Mannschaft tritt im Pre-Playoff an, um die beiden Letztplatzierten der Playoffs zu ermitteln. Das Finale und das Halbfinale der Playoffs spielen die Herren-Mannschaften im Best-of-Five-Modus. Die Pre-Playoffs und das Viertelfinale des Playoffs werden bei den Männern im Best-of-Three-Modus ausgetragen. Die Frauen hingegen spielen alle Spiele im Best-of-Three-Modus. Die einzige Ausnahme bildet das Playoff-Finale. Dieses wird auch von den Frauen im Best-of-Five-Modus gespielt. Die Spiele der ersten Bundesliga werden live im Internet übertragen.

Neuer Name VBL seit Augst 2014

Mittlerweile ist die DVL auch als VBL bekannt. Denn der Name der Liga wurde im Sommer 2014 offiziell umbenannt. Am 12. August 2014 gab Klaus-Peter Jung, der Geschäftsführer des eigenständigen Ligaverbands, in einer Pressekonferenz den neuen Namen Volleyball Bundesliga, kurz VBL, bekannt. Zudem stellte er in diesem Rahmen der Öffentlichkeit das neue Logo des Verbands vor. Auch ein neuer Claim wurde im Rahmen der Änderungen eingeführt: Home of Respect. Zeitgleich mit der Bekanntgabe der Neuigkeiten in der Öffentlichkeit wurden den Fans auch zahlreiche zusätzliche Informationen auf der neu gestalteten Website angeboten.

Der Deutsche Volleyball-Verband e. V. (DVV)

Nicht nur die Mannschaften der Bundesliga, sondern auch alle anderen eingetragenen Volleyball-Mannschaften in Deutschland organisieren sich im DVV, also dem Deutschen Volleyball-Verband e. V. mit Sitz in Frankfurt am Main. Diese Spitzenorganisation des deutschen Volleyballsports ist in das Vereinsregister in Frankfurt am Main eingetragen. Sie ist Mitglied im Europäischen Volleyball-Verband CEV und im Internationalen Volleyball-Verband FIVB. Auch eine Mitgliedschaft im Deutschen Olympischen Sportbund DOSB liegt vor. Eine vermehrte Präsenz des deutschen Volleyballsports im nationalen Fernsehen hat sich der DVV als eines seiner wichtigsten Ziele für die nächsten Jahre auf die Fahnen geschrieben. So soll die Sportart Volleyball beliebter werden.

(Visited 569 times, 1 visits today)