In unserem Blog von Volleyballfreak suchen wir immer wieder nach den schönen Storys rund um den schönsten Sport der Welt. So wie die folgende von Matias von den Kille(r)P(r)itscher. Wenn auch du deine Geschichte bei Volleyballfreak erzählen möchtest, melde dich einfach per E-Mail an info@volleyballfreak.de. Und nun viel Spaß mit der Story

Kille(r)P(r)itscher – wie alles anfing

Wir nennen uns die Kille(r)P(r)itscher ! Damit jeder erkennen kann, dass wir aus Düsseldorf kommen 😁
Mein Name ist Matias und ich habe die Gruppe vor 2 Jahren gegründet. Die Idee entstand als ich ehrenamtlich für eine Flüchtlingshilfsorganisation  gearbeitet habe. Meine Aufgabe war es Menschen aus dem Kriegsgebiet mit der deutschen Sprache zu unterstützen. Dort habe ich erfahren, dass viele Menschen gerne Volleyball spielen würden. Sie haben aber kein Geld sich in ein Verein anzumelden und die monatlichen Mitgliedbeitträge zu bezahlen.

Ein Mann und sein Netz

Aus dem Grund habe ich mich informiert und ein mobiles Volleyball Set gekauft. Dieses sollte jeden Sonntag aufgebaut werden und als Spielfläche dienen.
Ich werde niemals vergessen als es mit der Post ankam. Heute sehe ich es als Zeichen …Ich hatte ein Volleyball Set (Netz,Stangen,Linien) bestellt, aber durch ein Wunder kamen zwei Sets an obwohl ich nur für einen Set bezahlt hatte.
Ein Wunder, weil wir am Anfang mit 10 Spielern angefangen haben und wir mittlerweile 140 volleyballverrückte sind und somit auf dieses zweite Netz angewiesen sind! Die Gruppe bezeichnete es als ein Geschenk Gottes.

Ein „kleines“ Gruppenfoto der Killerpritscher aus Düsseldorf

Die Gruppe, die wir zusammen erschaffen haben, ist mehr als nur eine Volleyballgruppe. Mittlerweile sind richtige Freundschaften entstanden, die auch privat viel erleben. Es hat uns gezeigt, dass Sprachen, Kulturen, Religionen keine Vorraussetzungen sein müssen um wundervolle Menschen kennenzulernen. Im Gegensatz. Ich denke, dass genau diese Diversität uns so stark und einzigartig macht. Denn egal wo man herkommt, mit Sicherheit wird man jemanden finden, der die eigene Sprache spricht und dir ein kleines Heimatgefühl geben wird. Und wenn nicht, dann gibt es genug andere tolle Menschen, die bereit sind deine Geschichte kennenzulernen.

Keep it simple

Alles wird durch unsere Whatsapp-Gruppe geregelt und organisiert. Jeden Samstag frage ich in der Gruppe wer alles am Sonntag dabei sein wird. Wer Lust und Zeit hat schickt ein kurzes “ I’m in “ oder ein Daumen Hoch und ist somit in der Teilnehmerliste.
Jede Woche kommen im Durchschnitt zwischen 25-40 Personen was perfekt für uns ist weil wir so beide Plätze aufbauen können und wir mindestens 5 Mannschaften bilden können (6 gegen 6)

Ab in den Park

Gespielt wird am Nordpark ( Höhe Cecilienallee 76, Düsseldorf ) meistens ab 14 Uhr nachmittags.
Wir verbringen meistens den ganzen Nachmittag zusammen. Chillen in der Sonne, trinken was zusammen, bestellen was zu essen oder grillen gemeinsam. Natürlich wird sehr viel Volleyball gespielt. Manchmal bis die Sonne untergeht!

Volleyball spielen, Grillen und chillen – ein ganz normaler Sonntag 🙂

Für viele Menschen ist die Gruppe das Highlight der Woche. Sie entfliehen den Stress vom Alltag und für ein paar Stunden wird einfach relaxt und gespielt.Auch Freundschaften werden gepflegt und viele nutzen den Sonntag aus um neue Menschen kennen zulernen denn obwohl viele von Tag 1 dabei sind, gibt es jedem Sonntag neue Gesichter und Geschichten zu entdecken.
In der Gruppe sind alle Alters- und Spielstärke Klassen dabei. Und es wird hauptsächlich Englisch, Deutsch und Spanisch gesprochen. Im Winter spielen die stärksten Spieler die Hallensaison mit. Wir schmeissen das Geld zusammen und mieten uns eine Halle um weiterspielen zu können.

Im Winter geht ein Teil der Kille(r)P(r)itscher in die Halle.

Kille(r)P(r)itscher ganz privat

Auch privat organisieren wir mittlerweile Veranstaltungen wie Konzertbesuche, Dinner, Diskobesuche oder wie ihr auf dem Bild sehen könnt Halloween oder Karnevalpartys bei mir Zuhause.

Nicht nur auf dem Spielfeld ein Team sondern auch privat
Weihnachtsfeier bei den Kille(r)P(r)itscher

Ich bin sehr dankbar, dass man uns die Möglichkeit gibt teil vom VolleyballFREAK Blog zu sein. Vielleicht inspiriert unsere Geschichte andere Menschen dazu das selbe zu tun oder Teil unserer Gruppe zu sein. Wir freuen uns immer über neue Mitspieler und wollen jedem die Chance geben mitzuspielen und tolle Menschen kennen zulernen. Sollte Interesse bestehen könnt ihr mich gerne über Instagram kontaktieren. Mein Instagram lautet: majahemo

Bleibt gesund und vielleicht bis bald
MatiasAdmin der Kille(r)P(r)itscher