Die Volleyball Bundesliga der Männer ist am 13. Oktober in die neue Saison gestartet. Erstmals werden alle Spiele der höchsten deutschen Volleyballliga live zu sehen sein:

Eine kleinere Auswahl an Männer- und Frauenspielen im linearen TV bei sport1 – alle weiteren Spiele werden von sporttotal.tv live gestreamt. Der Vertrag wurde über drei Jahre abgeschlossen. Was es mit sporttotal.tv auf sich hat, was uns an den Übertragungen gefallen hat uns was besser kann, könnt ihr in diesem Test lesen.*

Viel Spaß!

Was bietet sporttotal.tv?

  • mittels eines 180° Panorama-Kamerakopfes vollautomatisierte Übertragung der Spiele
  • die Software soll das Spielgeschehen automatisch erkennen und die Kameraperspektive (Schwenks) automatisiert durchführen, ganz ohne Chip im Ball oder im Trikot der Spieler
  • gestreamt wird in HD-Qualität (wenn die Internetgeschwindigkeit und passende Abspielgeräte zur Verfügung stehen; es ist auch eine niedrigere Auflösung möglich)
  • Streaming ohne Einsatz von Kamerapersonal
  • Live-Videos sowie Video on demand
  • kostenfrei da werbefinanziert
  • selbst Regie führen und die Perspektive bestimmen
  • Wiederholungen vergangener Spielszenen im laufenden Stream anschauen
  • Schneiden und teilen von bis zu 2-minütigen Clips auf z.B. facebook
  • Taggen/ Highlighten von einzelnen Spielsituationen

Verfolgen der Spiele via sporttotal-App

Empfohlen wird von sporttotal.tv das Verfolgen der Spiele mit mobilen Endgeräten mit der App.

  • Nach dem erstmaligen Anmelden kann ein eigener Club angelegt bzw. Favoriten-Teams bestimmt werden (kann auch noch nachträglich gemacht werden)
  • Unter dem Punkt „Live“ werden die nächsten Live-Spiele angezeigt
  • Unter dem Punkt „VOD“ können bereits gelaufene Spiele angesehen werden
  • mit der „Lupe“ können Spiele und Teams gesucht werden

Über die App von Sporttotal.tv hast du die Volleyball-Bundesliga auch mobil dabei.

Anschauen eines Spiels in der App

In der App könnt ihr noch einige Dinge beim Anschauen einstellen, die das Verfolgen des Spiels interessanter machen können:

  • ihr könnt in Live-Übertragungen noch einmal zur letzten Spielszene zurückspulen
  • in VOD-Videos könnt ihr 5/30 Sekunden zurück und nach vorne skippen, sowie an beliebige Stellen springen
  • Einstellen der Bildqualität: automatisch, 480, 720p low, 720p high
  • Herunterladen des gesamten Videos
  • Schneiden und Teilen eines bis 2-minütigen Clips
  • Taggen von einzelnen Spielsituationen mit den Labels
    • Free Ball
    • Seitenaus
    • Spike
    • Dig
    • Double
    • Mishit
    • Shank
  • Im Modus „Pano“ seht ihr das Spielfeld komplett (180°). Hier könnt ihr auch auf einzelne Bereiche einzoomen um z.B. nur eine Spielfeldseite zu sehen
    • auch das Schwenken der Kamera durch Neigen des Smartphones/ Pads ist möglich

Die Sporttotal.tv App bietet einige Features mehr gegenüber der Browser-Version.

Vorteile

Im Vergleich zur Nutzung im Browser stehen mit der App deutlich mehr Optionen zur Verfügung. Highlight für uns ist die „Pano“-Funktion, mit welcher ihr selbst Regisseur sein könnt und Euren Bildausschnitt bestimmen könnt. Das Ändern des Ausschnitts mittels einfaches Kippen des Smartphones ist gelungen.

Im Test hat die App schnell reagiert, es kam zu keinen Abstürzen oder Verzögerungen.

Nachteile

Der größte Nachteil ist für viele Nutzer sicher der Registrierungszwang (Angeben von Namen und Emailadresse). Ob ihr Eure Daten hierfür hergeben möchtet, liegt bei jedem selbst.

Zweiter kleiner Haken an der App ist, dass sich in die Menüs auch noch eine ganze Reihe englischer Begriffe geschummelt haben.

Technische Daten zur sporttotal.tv App

Apple/ iOS Version: v2.7

Android Version: v2.7 vom 25.05.2018

Downloadgröße im Apple App-Store: 32,2 MB

Downloadgröße im Google Play-Store: 14 MB

Anbieter: sporttotal.tv GmbH

Altersfreigabe: 4+

Für Android (Version 4.4 oder höher) das iPhone/ iPad/ iPod touch (mind. Version iOS 9.0 oder neuer) verfügbar

Technischer Support: guyga@pixellot.tv

Verfolgen der Spiele via Browser am Smartphone/ Pad und am PC/ Mac

Live-Spiele und auch vergangene Partien könnt ihr auch ohne App und damit ohne Registrierung am Smartphone, mit dem Pad oder auch am heimischen PC/ Mac anschauen. Anders als mit der App könnt ihr dann aber nicht

  • die „Pano“ Funktion nutzen, sprich eigene Bildausschnitte bestimmen und Schwenks machen
  • Spielsituationen taggen

Um Spiele einfach im Browser zu Hause und von unterwegs anzuschauen reicht das aber dennoch völlig aus.

Es ist ein Screenshot von der Übertragung eines Volleyball-Bundesliga Spiel zwischen Hachingen und Düren via sporttotal.tv zusehen.

Volleyball-Bundesliga auf sporttotal.tv: Hachingen vs Düren

Verfolgen der Spiele via Browser am Smart TV

Das Schauen von Spielen ist natürlich auch mit einem Smart TV möglich. Das Surfen und Streamen von Inhalten auf dem Smart TV ist je nach technischer Ausstattung sehr unterschiedlich. Das einfache Aufrufen der sporttotal.tv-Homepage am Smart TV hat im Test dazu geführt, dass die Partien nicht im Vollbild angeschaut werden konnten. Ansonsten war die Bedienung und Funktionalität genau wie am Computer.

Die sporttotal.tv – FireTV-App wurde nicht getestet.

Stärken von sporttotal.tv

  • mit der „Pano“-Funktion individuelles steuern der Kamera und des Bildausschnitts (nur in der App möglich)
  • selbsterklärende Steuerung: Play/ Pause/ Stopp/ vor/ zurück
  • die Übertragung beginnt in der Regel bereits beim Einspielen, nicht wie sonst üblich erst kurz vor dem Anpfiff
  • die Nutzung kostet kein Geld
  • die Bildqualität ist gut
  • der Punktestand ist immer eingeblendet

Für Inhaltsersteller:

    • Einmaliges Aufbauen und Einstellen der Kamera, dann keine weiteren Personalkosten, lediglich ausreichend schnelles Internet von Nöten

Schwächen von sporttotal.tv

  • Die automatisierten Kameraschwenks funktionieren nicht immer wie sie sollen: Gerade bei schnellen Aufschlägen kann die Kamera zu lange auf der aufschlagenden Seite verweilen oder auch zu langsam schwenken so dass die Annahme nicht zu sehen ist
  • Bei Auszeiten und Spielunterbrechungen bleibt die Kamera in der Position der letzten Spielaktion stehen
  • Die Homepage ist sehr werbeüberladen: Über/ unter/ neben den Videos ist Werbung
  • Vor jedem Video wird eine Werbung gezeigt
  • der Ton ist schlecht
  • es gibt zwar die Möglichkeit für Wiederholungen, nicht aber Zeitlupen
  • die Kamera muss korrekt aufgebaut sein: Ist sie nicht horizontal in der Waage und auf Höhe der Mittellinie kann das Schauen anstrengend sein
  • sporttotal.tv ist sehr fußballlastig, Volleyball ist (noch) eine kleine Sparte
  • die Nutzung der App ist nur nach einer Anmeldung möglich. Wie bei anderen Apps auch müsst ihr den Datenschutzbestimmungen zustimmen, andernfalls ist die Nutzung nicht möglich.

VolleyballFREAK-TIPPS bei der Nutzung von sporttotal.tv

  • die flüssige Nutzung macht nur mit ausreichend schnellem Internet Spaß

VolleyballFREAK-Fazit zu sporttotal.tv

Für alle Volleyball-Fans ist sporttotal.tv auf jeden Fall ein großer Schritt nach vorne. Alle Bundesligaspiele können gratis und in guter Bildqualität verfolgt werden. Selbst wenn es noch kleine Schwächen wie den Ton und die nicht immer perfekten Kameraschwenks gibt ist dies dennoch eine tolle Möglichkeit! Wenn die Software weiterentwickelt und noch besser wird umso mehr.

Wer steckt hinter sporttotal.tv?

sporttotal.tv ist eine 2016 gegründete 100 %ige Tochter der SPORTTOTAL AG, die bereits über 370 Sportstätten mit spezieller Kameratechnik ausgestattet hat und regelmäßig sportliche Wettkämpfe (u.a. Regionalliga-Fußball, Eishockey) ferngesteuert live überträgt. Über 4.000 Spiele und Highlights werden in der laufenden Saison live bei sporttotal.tv gestreamt.

Funktionärsstimmen zur Kooperation zwischen der Volleyball Bundesliga und sporttotal.tv

Gerrit Heidemann, Director sporttotal.tv: „Wir sind extrem glücklich, mit der VBL einen großartigen und innovationsfreudigen Partner für die Einführung unserer Technologie im absoluten Spitzensport gefunden zu haben. Gemeinsam mit den Vereinen haben wir die verschiedenen Bundesliga-Spielstätten in den vergangenen Monaten mit der neuesten Generation unserer Übertragungstechnik ausgestattet und einige Testläufe gefahren. Die Bilder werden klasse sein und die ebenso spannende wie dynamische Sportart in hervorragender Art und Weise wiedergeben. Wir können nur jeden einladen, den Spitzenvolleyball und viele herausragende Sportlerinnen und Sportler mit unserem Angebot zukünftig für sich zu entdecken.“

VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung (Foto: www.volleyball-bundesliga.de)

Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer Volleyball Bundesliga GmbH: „Es war und ist unser Ziel, die Volleyball Bundesliga immer weiter innovativ zu stärken. Durch die Kooperation mit sporttotal.tv ist uns das erneut gelungen. Automatisierten Produktionen und Streaming gehört die Zukunft. Wir freuen uns darauf, diese Zukunft als Ligaverband der weltweit beliebtesten Mannschaftssportart nach Fußball aktiv mitzugestalten.

Anmerkungen:

*

  • Die Tests wurden am 21. Oktober bei den Spielen Herrsching – VCO Berlin, Unterhaching – Lüneburg und Friedrichshafen – Bühl
  • mit einem iPhone 6 mit iOS 9.3.5 im WLAN mit 400Mbit-Anschluss
  • mit einem iPhone 8 mit iOS 12.0.1 im WLAN mit 400Mbit-Anschluss sowie im mobilen Datennetz mit LTE-Geschwindigkeit
  • mit einem Samsung A5 (2016) mit Android 7.0 im WLAN mit 400Mbit-Anschluss sowie im mobilen Datennetz mit LTE-Geschwindigkeit
  • mit einem iPad (2017) mit iOS 12.0.1 im WLAN mit 400Mbit-Anschluss
  • mit einem MacBook Pro (2015) mit macOS Mojave mit 400Mbit-Anschluss
  • sowie mit einem SAMSUNG UE40K5579 Smart-TV mit 400Mbit-Anschluss

durchgeführt.

Für das iPad, andere iPhone-Modelle mit anderen iOS-Versionen, PCs, Macs, Geräten mit Androidund weiteren Smart TV und bei anderen Internetzugängen können Abweichungen von den hier gemachten Daten und Angaben auftreten.

Zum Zeitpunkt des Tests (20. bis 22. Oktober 2018) war die App gratis im Apple App-Store sowie im google Play-Store herunterzuladen.

Hinweis: Dieser Test wurde unabhängig durchgeführt. VolleyballFREAK hat keine Verbindung zu den Betreibern von sporttotal.tv. Für den Test ist kein Geld von sporttotal.tv an VolleyballFREAK geflossen.

VolleyballFREAK weist darauf hin:

  • die technische Unterhaltung des Blogs kostet Geld

  • laufend aktuelle, interessante News zu erstellen kostet Zeit und Geld

  • Um beides auch zukünftig in gleichbleibender Qualität für alle Leser bieten zu können, veröffentlicht VolleyballFREAK immer wieder bezahlte Tests und Posts. Diese sind dann jedoch auch immer als solche gekennzeichnet. Die Honorierung für diese Tests durch die Auftraggeber erfolgt unabhängig von den Ergebnissen und Bewertungen des Tests. Die Ergebnisse spiegeln zu 100% die Meinung der unabhängigen Tester und Redakteure des Blogs wieder. Versprochen!

Mit Inhalten von

(Visited 450 times, 1 visits today)