Sei dabei und trainiere mit dem VolleyballFREAK und seinen Beachvolleyballtrainern 2 Tage im Sand der Soccerarena in Hürth bei Köln. Wir haben dort das ganze Wochenende 6 Beachfelder reserviert, um dich jeden Tag 2 x 2 Stunden durch den Sand zu jagen und zum Schwitzen zu bringen. Dabei ist es egal ob du Anfänger, Fortgeschrittener oder Turnierspieler bist.

Wir trainieren mit 8 Molten Beachvolleybällen und maximal 8 Teilnehmer pro Gruppe. Die Beachtrainer werden in dabei gemeinsam mit dir an deiner Technik pfeilen, damit du sicherer am Ball wirst und so noch mehr Spaß am Spielen gewinnst.

38 Teilnehmer lernten 2019 von unseren motivierten Trainern einiges neues im Beachvolleyball!

Die Gruppen versuchen wir möglichst homogen zusammenzusetzen. Hierzu erhälst du nach der Anmeldung einem detaillierten Spielerfragebogen, damit wir deinen Spielstärke möglichst genau einschätzen können.

Zwischen den Trainings kannst du dich beim gemeinsamen Mittagessen mit den anderen Teilnehmern und Trainern in gemütlicher Runde austauschen.

Am Samstag nach dem Training gibt es die Möglichkeit für die Teilnehmer wahlweise noch an kleinen Turnierformen, freiem Spielen und oder zusätzlichen Workshops teilzunehmen.

Bisher haben wir als Goodies für dich ein Campshirt von VolleyballFREAK, kostenloses Obst für beide Tage organisiert.

Dies alles kostet dich nur 145€ für das ganze Wochenende.

Wenn du mit deinem Teampartner oder deinem kompletten Hallenteam trainieren möchtest, ist dies kein Problem. Schickt pro Person das Anmeldeformular ab und hinterlasst unter sonstiges die Namen der anderen Trainingspartner.

Im Volleyballfreak-Camp macht auch die Erwärmung richtig Spaß!

Die Facts zum 2. VolleyballFREAK Beachvolleyballcamp

  • 08-09.08.2020
  • max. 8 Teilnehmer je Trainingsgruppe (ggf. kleiner je nach gültigen Coronaregeln)
  • 2 x 2h jeweils am Samstag und Sonntag (8h insgesamt)
  • entweder 9-11 und 13-15 Uhr oder 11-13Uhr und 15-17Uhr
  • jedes Niveau möglich von Anfänger, über Fortgeschrittene bis Turnierspieler
  • Samstag ab 17 Uhr wahlweise Turnier oder freies Spielen
  • inkl. Mittagessen an beiden Tagen (exkl. Getränke)
  • 8 Moltenbälle je Feld
  • Teilnehmershirts von Volleyballfreak (bei Anmeldung bis zum 8.7)
  • hochwertige Sonnencreme in Wert von 20€ von Sponsor Eucerin
  • kostenloses Obst an beiden Tagen
  • 6 Beachfelder mit super Sand
  • Ort: Soccerarena Hürth, Hans-Böckler-Straße 136a, 50354 Hürth
  • Preis: 145€ inkl. Mehrwertsteuer

Na Lust bekommen, dann meld dich gleich über das Formular an. Wir melden uns dann mit einer Eingangsbestätigung und weiteren Infos bei dir.

Verfügbare Plätze

Noch 7 freie von 64 Teilnehmerplätze (Stand 3.8)

AUFGEPASST: Unter den ersten 40 Anmeldungen verlosen wir 5 lässige T-Shirts für Volleyballer von V-Block und 5 Videokurse von unserem „Athletiktraining für Volleyballer“.
























Corona und Rücktritt

Die Coronakrise macht es Campanbietern wie uns nicht einfacher solche Camps zu planen. Daher müssen wir und ihrflexibel bleiben, z.B. bei den Gruppengrößen.

Sollte das Camp wegen einem erneuten Lockdown oder andere Einschränkungen durch Corona nicht möglich sein, bekommt ihr natürlich ohne wenn und aber das Geld zurück.

Ihr solltet aber bei der Campbuchung jedoch beachten, dass VolleyballFREAK sich vorbehält Rücktrittsgebühren einzubehalten, wenn das Camp wie geplant stattfindet, ihr aber kurzfristig die Teilnahme absagt oder nicht am Camp teilnehmt.

Trainer beim Beachcamp

Hier kommen die Trainer vom 2. VolleyballFREAK-Beachvolleyballcamp.

Headcoach Tobias Goerlich

Volleyballfreak Tobias Goerlich, 37 Jahre aus Köln: Tobi ist seit 2015 im VolleyballFREAK-Team dabei. Wenn er gerade nicht für den Blog arbeitet, trainiert er die 1. Herren (3. Liga) und 3. Herren (Verbandsliga) des TVA Hürth. Tobias hat neben dem Diplom in Sportwissenschaften auch den Volleyball B-Trainerschein Halle und Beach. Sein Motto ist Trainingszeit = Ballzeit. Beim Camp wird er als Headcoach fungieren und in den einzelnen Gruppen supporten.


Moritz Burda, 24 Jahre aus Hürth: Als Spieler wurde er in der Jugend NRW Beachauswahl gefördert. Er wurde Westdeutscher Vizemeister Jugend im Beachvolleyball. Zudem nahm er 2x an den Deutschen Meisterschaften u19 und u20 teil. Im Seniorenbereich spielt er bis zu A ++ Turnieren gegen Teams wie Poniwatz/ Poniwatz. Ansonsten spielt er in der Halle in der 3. Liga beim TVA Hürth.
Als Trainer sammelte er bereits Erfahrungen auf dem Beachline Festival und bei Beach+ Jugendcamps. In der Halle trainiert er zudem ein Jugendteam beim TVA Hürth.


Thorben Burda, 26 Jahre aus Hürth: Thorben spielt bis A-Cups im Sand. In der Halle ist er wie sein Bruder beim TVA Hürth in der 3. Liga aktiv. Im Sommer gibt er Beachtraining in Köln und war auch schon beim Beachline Festival dabei. In der Halle trainiert er regelmäßig die Jugend beim TVA. Thorben kann euch als Abwehrspezialist besonders gut Tipps rund um Feldabwehr geben.


Alexa Leimbach aus Köln

Alexa hat beim FC Junkersdorf Köln mit 10 Jahren mit dem Volleyball spielen angefangen und hat dort ihre ganze Jugendspielzeit verbracht. Dabei hat sie ein paar Jugendmeisterschaften im Beach und eine Jugendmeisterschaft in der Halle für den FCJ gespielt. 😉
Danach wechselte sie noch ein Jahr für den damals zum TuS Hürth, bevor sie es für 2 Saisons nach München in die Regionalliga zum FTM Schwabing verschlug. Nach 2 Jahren München ist Alex wieder zurück nach Köln, wo 1 Jahr für den MTV in der Verbandsliga spielt. Aktuell ist sie in der zweiten Saison bei der SG Langenfeld in Regionalliga unterwegs. 😊 Alexas größter „Erfolg“ im Beachvolleyball war es bei einem Nachwuchsturnier eine Wochen-Reise nach London zu gewinnen 😅

Als Beachtrainerin hat sie bereits Erfahrungen in diversen Camp sammeln dürften u.a. beim großen Beachline Festival.


Marcus Degener, 29 Jahre aus Hürth,

Marcus spielt in der 3. Liga beim TVA Hürth. Im Sommer treibt er sich im Sand auf A und B-Turnieren.

Felix Jülicher, 23 Jahre aus Hürth,


Trainer Felix Jülicher freut sich in den 2 Tagen deine Skills zu verbessern.

Felix trainiert, seit er 18 ist, Mannschaften im Ligabetrieb. Aktueller trainiert er ein Kölner Damenteam in der Oberliga. Im Sommer zieht es ihn dann in den Sand, wo er regelmäßig Beachtraining gibt. Er besitzt einen B Trainerschein und überlegt in Zukunft auch noch einen A Schein zu machen.


Alexei Volkov aus Köln

Hat mit Volleyball angefangen als er nach Köln gekommen ist. Spielt in der Halle als Außenangreifer bei KT 43 Köln in der Oberliga und trainiert seit 3 Jahren Halle.
Seit 5 Jahren gibt Alexei Beachtraining in privaten Gruppen und seit 3 Jahren ist er als Beach Academy Trainer in den Auslandscamps unterwegs. Alexeis größter Erfolg ist natürlich der Sieger beim Beachen mit dem Volleyballfreak 2019! Und er hat einen erfolgreichen Rainbowshot gegen Thorben Burda gespielt. 😀


Chris Siebert, 34 Jahre aus Köln: Chris spielt seit knapp 20 Jahren Volleyball, sowohl in der Halle als auch im Sand. In der Halle ist er beim TVA Hürth in der 3. Liga aktiv. Im Sommer ist er auf verschiedenen Turnieren im WVV zu finden. Als Mittelblocker kann er euch am Netz hilfreiche Tipps geben, seine Abwehrkünste hat er von Thorben Burda gelernt. Trainererfahrung hat er im Damenbereich. Er freut sich auf zwei tolle und hoffentlich sonnige Tage mit viel Training!


Endlich geht’s los!

Steffen Probst, 34 Jahre aus Hürth: Der VolleyballFREAK himself spielt im WVV seit Jahren Turniere auf D-B Level und bringt einige Erfahrungen aus Beachcamps mit. In der Halle hat er letzte Saison in der Verbandsliga beim TVA gespielt. Im Camp wird er die Orga übernehmen und als Springer bereit stehen. Mit seiner Profi-Kamera wird er sicher auch das ein oder andere Foto von euch beim Training schießen.

Unterstützer des Camps

Auch bei unseren Kids-Camp sind wir immer auf der Suche nach Unterstützer, die das Camp aufwerten.

Sonnencreme von Eucerin

Bestens geschützt mit Sonnencreme von Eucerin

Es freut uns, dass wir auch in diesem Jahr euch wieder mit hochwertiger Sonnencreme von Eucerin versorgen können. Schaut gerne mal bei ihnen auf der Webseite vorbei: https://www.eucerin.de/


kostenloses Obst von Rewe

Rewe wird das Camp mit kostenlosen Obst unterstützen, damit ihr auch neben dem Platz gestärkt werdet. 😉

Der Rewe Konzern hat 3600 Filialien in Deutschland und ist damit zweitgrößte Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland. Mich als Volleyballfreak macht es um so stolzer, dass wir einen solchen Partner für das Camp an Land gezogen haben.

Hier geht es zur Webseite:
https://www.rewe.de/


Mit V-BLOCK trägst du die erste Marke, die sich gezielt an begeisterte Volleyballer richtet. Du möchtest in deiner Freizeit neben dem Feld einen genauso guten Eindruck hinterlassen wie auf dem Volleyball-Court oder am Beach? Lässig, stylish und sportlich. Dann sind die T-Shirts von V-BLOCK genau dein Ding.

Wir wollen allen, die Volleyball lieben, endlich lässige Freizeitbekleidung zur Verfügung stellen, damit Ihr Euch auch neben dem Feld mit unserem genialen Sport identifizieren könnt. So haben wir uns Designs ausgedacht, die absolut straßentauglich sind, mit denen du im Hörsaal sitzen, am Strand relaxen oder zu einem Date gehen kannst.

Außerdem wird bei V-BLOCK auf Nachhaltigkeit und die Bedürfnisse von Volleyballern geachtet. Du bekommst also fair produzierte Premium-Ware aus 100 % Biobaumwolle, die ein bisschen enger und ein bisschen länger geschnitten ist. Aber nicht zu sehr. Schließlich sollen auch Liberos die Shirts bequem und lässig tragen :-).

Hier findest Du mehr über V-BLOCK und unsere Shirts. Komm ins Team – wir freuen uns auf Dich!

Ex-Beachprofi Niklas im stylischen T-Shirt aus Biobaumwolle

Zeitplan für das Beachvolleyballcamp

Samstag, 08.08.2020
Anmeldung bis 8:30Uhr der frühen Trainingsgruppen
8:45 Uhr Begrüßung der frühen Trainingsgruppen
9-11 Uhr Training der frühen Trainingsgruppen
Anmeldung bis 10:30 Uhr der späten Trainingsgruppen
10:45 Uhr Begrüßung der späten Trainingsgruppen
11-13 Uhr Training der späten Trainingsgruppen / Mittagspause für die frühen Gruppen
13-15 Uhr Training der frühen Trainingsgruppen / Mittagspause für die späten Gruppen
15-17 Uhr Training der späten Trainingsgruppen / Pause für die frühen Gruppen
Ab 17 Uhr interne Turniere oder freies Spielen mit Open End
Oder 17-18 Uhr optionaler Kinesio-Tape Workshop für 15€ pro Person
Sonntag, 09.08.2020
8:45 Uhr kurze Begrüßung der frühen Trainingsgruppen
9-11 Uhr Training der frühen Trainingsgruppen
10:45 Uhr Begrüßung der späten Trainingsgruppen
11-13 Uhr Training der späten Trainingsgruppen / Mittagspause für die frühen Gruppen
13-15 Uhr Training der frühen Trainingsgruppen / Mittagspause für die späten Gruppen
15-17 Uhr Training der späten Trainingsgruppen / Ende für die frühen Gruppen

Übernachtung beim Beachcamp

Um beim Beachcamp zu übernachten, gibt es diverse Möglichkeiten.:

Du kannst vor Ort auf den Feldern zelten oder du schläfst mit Isomatte und Schlafsack in die Soccerhalle auf den Fußballfeldern. Dabei hast du am Sonntag ein Frühstück inkl.

Preis: 15€ pro Person

Ansonsten gibt es einmal das K-Apart Hotel direkt neben der Soccerarena.

Oder 5 Minuten mit dem Auto entfernt, das H+Hotel.

Der Kinesio Tape Crashkurs

Inhaltsbeschreibung:„Kinesio Taping“ findet mittlerweile nicht nur im Profi-/Leistungssport sondern auch viel im Freizeit-/Hobbysport seine berechtigte Anwendung.

In diesem Workshop werden 3, für den Volleyball/Beachvolleyball typische Belastungserscheinungen besprochen, mit dem Ziel, diese selber tapen zu können.

  • Schulterimpingement (Schulterschmerzen beim Schlagen)
  • Patellaspitzensyndrom (Schmerzen unterhalb der Kniescheibe)
  • LWS/ISG Syndrom (Schmerzen auf Höhe der unteren Lendenwirbelsäule)

Natürlich wird es auch Platz für individuelle Fragen geben.

Zielgruppe: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis sowie jeder, der interessiert ist 😉

Kinesio Tape Experte Nick Herbertz

Referent: Den Workshop wird Nick Herbertz leiten. Er ist Physiotherapeut, Personal Coach, Student der Osteopathie und spielt seit ca. 14 Jahren Hallen/Beachvolleyball. Im Beachvolleyball nimmt er regelmäßig an der Westdeutschen Meisterschaft Herren sowie Mixed teil und ist mit seiner Mixed-Partnerin amtierender Deutscher Vize-Meister.

Dauer: 1 Stunde

Preis: 15Euro pro Person