Einfache Gleichung: VolleyballFREAK-♂ + VolleyballFREAK-♀ = ♡!!

Liebe männliche VolleyballFREAKs, dieser Blogbeitrag ist nur für Euch!*

An dieser Stelle möchte ich mich einmal über Volleyballerinnen auslassen – und, warum diese für Euch und uns häufig die richtigen Partnerinnen sein können. In meinem Umfeld gibt es viele Beziehungen, die durch und im Volleyball entstanden sind, DAS kann kein Zufall sein.

Hier die zehn wichtigsten Gründe, weshalb es perfekt ist, eine Volleyballerin als Partnerin zu haben (oder wenigstens zu daten)

Viel Spaß beim Lesen, Schmunzeln, Kommentieren…!

Klicke hier um zur Übersicht von Volleyball Gadgets und Zubehör zu gelangen

1. Volleyballerinnen können überflüssige Zickereien kontrollieren & „ausschalten“

Grund Nr. 1, weshalb ihr unbedingt (falls nicht schon längst getan) unbedingt mal eine Volleyballerin daten solltet: Wer kennt das nicht? Wenn Mädels auf gemeinsamen Autofahrten „aufeinander hocken“, bei Trainingslagern, Teamausflügen oder bei Spieltagen – da kann es schon mal zu Spannungen kommen. Aber auch der größte Hass ist vorbei, wenn die ersten Bälle fliegen. Volleyballerinnen wissen einfach, wann es heißt, den Ärger runterzuschlucken und gemeinsam an einem Strang zu ziehen, ganz egal, was vorher war.

Das ist in einer Beziehung natürlich ungemein wichtig: Kommt es hart auf hart (was ja immer mal sein kann), könnt ihr Euch auf den kühlen Kopf Eurer Holden in den entscheidenden Situationen verlassen!

2. Volleyballerinnen wollen sich immer weiterentwickeln

Keine Sportlerin ist als perfekter Athlet auf die Welt gekommen: Um besser zu werden, müssen Volleyballer ständig an Details arbeiten: Kleine technische Änderungen können große Effekte haben. Aber auch taktisch müssen Volleyballerinnen immer hellwach sein: Was sind Stärken und Schwächen der gegnerischen Mannschaft, wo sind Lücken in der Feldverteidigung, welcher Angreifer schwächelt gerade? Ohne guten Kopf und die passende Strategie hat man schon verloren. Dass heißt auch, dass Volleyballerinnen grundsätzlich sehr intelligent sein müssen. Nicht umsonst ist Volleyball an Gymnasien in Deutschland die beliebteste Sportart!

Diese Eigenschaften sind auch in einer Beziehung gute Voraussetzungen für eine lange, erfolgreiche gemeinsame Zeit: Sich und das Gegenüber beobachten, aufeinander eingehen, schauen was gefällt – und was eher nicht – und so GEGENSEITIG VONEINANDER LERNEN!

3. Volleyballerinnen geben NIE auf – warum auch!?

In kaum einer anderen Sportart können verloren geglaubte Spieler so schnell gedreht werden wie im Volleyball – und natürlich auch andersherum ;). Auch beim Stand von 15:24 ist noch kein Spiel verloren, eine kleine Serie später und schon kann es 24:24 stehen – und alles ist wieder offen.

Genau diese Eigenschaft zählt auch in einer Beziehung: Selbst wenn es mal nicht so läuft, arbeitet weiter an den Problemen– dann renkt sich alles schon wieder ein!

4. Volleyballerinnen können tüchtig einstecken!

Selbst wenn es mal derbe hart zur Sache geht auf dem Feld – ein Blockball voll ins Gesicht klatscht, ein Angriff der erst von der Nase gestoppt wird oder Verbrennungen am Bein durch Hechtaktionen quer durch die Halle: Keine Volleyballerin würde aufhören zu spielen. Frei nach Matthias Sammer „Mund abwischen – weitermachen!“. Kein Jammern: Schuhe schnüren, Knieschoner zurecht rücken und wieder ab aufs Feld. Selbst wenn Volleyballerinnen mal hinfallen (ob nun wirklich oder im übertragenem Sinne) – es geht immer weiter! Und dabei werden sie auch Euch helfen. Diese konzentrierte Härte gegen sich selbst zeigt, aus welchem Holz Volleyballerinnen geschnitzt sind. Viel Spaß mit diesen tollen Frauen!

5. Volleyballerinnen bringt nichts aus der Ruhe – gaaaaar-nichts!

Wenn Volleyballerinnen in einem Match einmal auf die Verliererstraße geraten – dann geht es erst richtig los! Sie opfern sich für das Team auf, kämpfen um jeden Ball, selbst wenn es weh tut – Hauptsache am Ende winkt der Sieg. Volleyballerinnen sind emotional (gefestigt)!!

Sie laufen Wände hoch, springen auf Tribünen und Wände hoch – nur um den nächsten Angriff ins Feld zu zimmern. Nichts macht sie nervös und bringt sie aus der Ruhe: Oft kommen sie an ihre körperlichen und mentalen Grenzen – aber sie zerbrechen nie, selbst in Extremsituationen. Im echten Leben sind sie IMMER für Dich da.

6. Volleyballerinnen sind echte Team-Spielerinnen!

Jeder, der schon einmal auf einem Volleyball-Feld gestanden hat, weiß: Die Chemie, das zwischenmenschliche Miteinander entscheidet über Sieg oder Niederlage! Dieser Team-Gedanke zieht sich durch das gesamte Leben von Volleyballerinnen: Egal, ob die gemeinsame Vereins-Party, das Team-Event oder gemeinsame Wettkämpfe: Ihre Mädels bedeuten ihr die Welt! Das musst Du akzeptieren und damit klar kommen. Das heißt aber auch umgekehrt, dass sie Deinen Interessen nie im Wege stehen wird: Keine kritischen Fragen zu Deinem Männerabend, keine 100 SMS wenn Du Bundesliga guckst oder an der Playstation daddelst – egal, Du bekommst alle Freiheiten!

Diese Kompromissbereitschaft leben Volleyballerinnen auf und neben dem Feld. Sie wissen, dass Freundschaften außerhalb Euer Beziehung wichtig sind – und werden diese immer respektieren. Weil Du anderen wichtig bist – weil Du ihr wichtig bist.

7. Volleyballerinnen müssen verzeihen können

Im Volleyball bist Du nichts ohne Deine Mitspielerinnen: Selbst, wenn die beste Spielerin der Liga in Deinen Reihen ist, Dein Team wird nur so gut sein wie das schwächste Glied in der Kette, also die schwächste Spielerin auf dem Feld. Dass heißt auch, dass Du Fehler anderer verzeihen und abhaken können musst – nur so kannst Du erfolgreich sein. Du gewinnst mit Deinem Team – und Du gehst mit ihm unter. Wenn Deine Mitspielerin den gegnerischen Matchball verschuldet hat, wird eine Volleyballerin verzeihen und den Blick nach vorne richten. Diese Erfahrung, gemeinsam Höhen und Tiefen miteinander zu durchleben, in und mit der Gruppe zu verarbeiten, macht Volleyballerinnen zu besseren Menschen. Das permanente Reflektieren ihrer Selbst und der Gruppe, sowie das Feedback von Trainern und Mitspielern anzunehmen verstärkt ihre menschlichen

Qualitäten noch. Geht es einer Volleyballerin mal schlecht, kann sie sich darauf verlassen, von der Gruppe wieder aufgefangen zu werden.

In einer Beziehung wird Sie Dir Deine Fehler verzeihen, denn sie weiß, dass niemand perfekt ist – und nur ihr zusammen die Chance habt auf das perfekte Glück.

8. Volleyballerinnen sind fair!

Beim Volleyball geht es oft hoch her: Lange Spielzüge, knappe Sätze, lautes Publikum, vermeintliche Fehlentscheidungen des Schiris – da heißt es kühlen Kopf behalten. Und wenn es wirklich drauf ankommt, können Volleyballerinnen auch Niederlagen annehmen und das bessere Spiel von Gegnerinnen fair anerkennen. Auch zu Mitspielerinnen pflegen Sie einen offenen, sportlichen Umgang. Dass gemeinsame Aufbauen des Netzes oder Einsammeln der Materialien ist fest im Kopf von Volleyballerinnen verankert. Sie übernehmen Verantwortung für die Gruppe, klar, dass sie so auch im Beruf echte Vorteile haben.

In einer Beziehung werden Ihr von dieser wichtigen Eigenschaft profitieren, wird Sie Euch doch nie zu unrecht verurteilen und beschuldigen!

9. Volleyballerinnen sind pflichtbewusst!

In einem Teamsport wie Volleyball muss man sich blind aufeinander verlassen können: Treffpunkte müssen eingehalten werden, Termine ebenso, an Material für sich und andere gedacht werden – all das macht Volleyballerinnen zu pflichtbewussten Menschen. Auch Kommunikation ist hier eine wichtige Tugend, denn ohne Absprachen geht es nicht.

Eine Volleyballerin würde Euch nie hängen lassen – sie weiß, was es heißt, für einander da zu sein und einzustehen. In einer Beziehung mit einer Volleyballerin bist Du nie allein.

10. Volleyballerinnen sehen überragend aus!

Der letzte Grund ist der „augenscheinlichste“: Wenn ihr ein mal bei einem Damen (Beach-) Volleyballspiel gewesen seid, werdet ihr wissen: Dies ist der beste Sport der Welt. Spielerinnen mit tollen Körpern in klasse Bikinis oder Tights mit riesen Ballgefühl hauen sich die Bälle um die Ohren: Dies, kombiniert mit ihren klasse Eigenschaften machen Volleyballerinnen so unwiderstehlich für uns Männer!

Ich hoffe, dieser Artikel hat Euch Freude beim Lesen gemacht und denkt dran: Nicht alles so ernst nehmen… 😉

Das perfekte Geschenk für Volleyballerinnen

Eine Volleyball-Halskette mit Sonder Volleyball Form Design in der Farbe Silber!.Wenn ihr dann einer Volleyballerin noch eine Freude machen wollt, schaut doch einfach mal nach Schmuckstücke** und Kleidungsstücke**, die mit Volleyball zu tun haben. Wie beispielsweise diese Halskette mit Volleyball Design.

Volleyball-Halskette hier günstig auf Amazon kaufen**

 

Hinterlasst gerne einen Kommentar wenn ich beispielsweise noch einen wichtigen Grund vergessen??

Euer VolleyballFREAK Steffen

*Natürlich kann auch der weibliche VolleyballFREAK weiterlesen – es geht ja schließlich um Euch! 😉

Lies hier mehr zu Seitensprünge unter Volleyballer!

** Werbelink

(Visited 26.471 times, 3 visits today)