Wilson Soft Play Beachvolleyball

Das Foto zeigt den Wilson Soft Play in der Farbe hellblau mit weiss

Der Wilson Soft Play in hellblau/weiss

Dass es gar nicht immer Bälle von Mikasa und Molten sein müssen, beweist dieser Freizeit-Beachvolleyball des in Volleyball-Deutschland eher unbekannten Herstellers Wilson. In weiteren Sportarten oder auch den USA ist Wilson allerdings eine große Nummer.

Aufbau & Funktionen des Wilson Soft Play

Der Wilson Soft Play ist ist ein guter Einsteigerball. Er besteht aus weichem PU-Material und einer klassischen 18 Panels-Konstruktion wie man sie von z.B. Molten kennt. Der Ball ist maschinegearbeitet und hat eine extrem-angenehm weiche Oberfläche, die gerade für Anfänger oder Hobbyspieler geeignet ist.
Formal erfüllt der Ball alle offiziellen Vorgaben des FIVB (Fédération Internationale de Volleyball) bezüglich Beschaffenheit, Größe und Gewicht, er hat aber dennoch keine DVV-Zulassung.

VolleyballFREAK-Hinweis: Mit diesem Ball dürft ihr bei keinem deutschen Turnieren, Wilson hat hierfür keine Lizenz und Zulassung. Die meisten Ausrichter leihen Euch aber bestimmt gerne einen Ball mit dem ihr beim Turnier antreten könnt.

Der Wilson Soft Play am besten geeignet für…

junge Freizeit und Hobbysportler, denen der Hersteller egal ist und die einen robusten, und dennoch weichen Ball im auffälligem Design suchen. Der Preis ist unschlagbar!

VolleyballFREAK-TIPPS…

  • Nehmt ihr Euren geliebten Beachvolleyball mit zu einem Turnier, schreibt vorher Euren Namen und Handynummer mit einem wasserfesten Stift drauf. Bälle können ja immer mal verloren gehen…
  • Ähnlich wie bei Hallenbällen gibt es satte Rabatte wenn ihr mehrere Beachvolleybälle auf einmal bestellt. Fragt einfach in Eurem Umfeld oder der Trainingsgruppe, ob weitere Teams Bälle bestellen wollen. Das spart Geld und meist gibt es noch nette Gimmicks dazu.

Spezifische Eigenschaften/ Technologien und Materialien (gemäß Herstellerangaben) des Wilson Soft Play

  • Ballgröße 5
  • Umfang 66 bis 68 cm
  • Gewicht 260 bis 280 g
  • Butylgummi-Blase
  • maschinegenäht für optimale Form- und Nahtstabilität
  • dichtendes Spezialventil
  • gute Wasserfestigkeit
  • hellblau-weiße Panels aus softem PU-Material
  • kein Prüfzeichen!

Weitere Tipps zum Kauf von Volleybällen findet ihr auch hier!

Letzte Aktualisierung am 28.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zubehör und Reparaturtipps zum Wilson Soft Play

Um den Beachvolleyball auf den optimalen Ballluftdruck zu bringen, sollte man immer eine Ballpumpe in der Sporttasche haben. Gerade im Sommer kann derWilson Soft Play wie jeder andere Ball auch schnell sehr hart werden. Umgekehrt kann man morgens, wenn es kühl ist und der Ball noch ein wenig platt ist, mit einer Ballpumpe schnell 1 – 2 Luftstöße drauf packen. Hier erfahrt ihr mehr zu guten Volleyball-Ballpumpen.

Mikasa Balltasche, Blau/Gelb/Weiß, 30 x 15 x 6 cm, 2 Liter, 1936
1 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 25.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Verliert ein Ball nach dem Aufpumpen schnell in kurzer Zeit wieder Luft, ist sicherlich das Ballventil des Wilsons Soft Play oder die Ballblase beschädigt. Bevor Ihr aber den Ball direkt in die Mülltonne werft. Könnt ihr entweder im Selbstversuch mit sog. Balldicht günstig eine Ballreparatur selbst versuchen oder direkt bei einem Ballreparaturservice den Beachvolleyball reparieren lassen. Erfahrt hier mehr zum Volleyballballreparaturservice!

Tipps zum Kauf von Beachvolleyballmodelle findest du hier