Volleyball Technik

Volleyball ist ein unglaublich dynamisches Spiel. Damit der Volleyball auf dem Boden im gegnerischen Feld untergebracht wird und dabei nicht im Aus landet oder auf der eigenen Spielhälfte runterfällt gilt es einige Techniken des Volleyballs zu erlernen. Auf dieser Seite gehen wir auf die wichtigsten Grundtechniken dieser Sportart ein, wie z. B.

  • das Pritschen (oberes Zuspiel)
  • das Baggern (unteres Zuspiel)
  • der Aufschlag
  • der Angriff
  • der Block und die Abwehr .

Außerdem geben wir euch weiterführende Unterseiten mit ausführlichen Tipps, Videos und Übungen zu jeder Technik an die Hand.

Pritschen (oberes Zuspiel)

Das Foto zeigt Zuspieler Simon Tischer beim Pritschen im Sprung auf dem DVV Pokalfinale 2017

Pritschen /oberes Zuspiel beim DVV Pokalfinale 2017

Als oberes Zuspiel wird der Pass eines Volleyballs oberhalb des Kopfes bezeichnet. Mit dieser Grundtechnik wird im Spiel der Ball vorwiegend in der 2. Berührung gespielt. Aber auch bei der Annahme also in der 1. Berührung ist diese Technik sehr beliebt.

Hier liest du mehr zum Pritschen /oberen Zuspiel!

Baggern (unteres Zuspiel)

Das Foto zeigt Beachvolleyballerin Chantal Laboureur beim Baggern des Mikasa Beachvolleyball

Beachvolleyballerin Chantal Laboureur beim Baggern

Mit dem unteren Zuspiel kurz Baggern werden Volleybälle gespielt die den Körper von der Schulter abwärts erreichen. Neben dem Pritschen ist dies die 2. Grundtechnik um einen Ball zum Mitspieler zu passen. Sie wird in der Regel bei der Annahme und Abwehr eingesetzt. Aber auch in der 2. Berührung um einen Pass für den Angriff zuspielen. Wie die Armhaltung für diese Technik aussieht und was ein Spielbrett ist, liest du in unserem Artikel über das Baggern.

Umfangreicher Artikel zum unteren Zuspiel / Bagger

Aufschlag

Das Foto zeigt die Stuttgarter Spielerin Sandor während eines Float-Aufschlags beim deutschen Volleyball-Supercup 2016.

Volleyball Float-Aufschlag beim Supercup 2016

Der Aufschlag ist die 1. Möglichkeit in einem Spielzug einen Punkt zu machen. Ihn gibt es es in diversen Varianten. Dies hängt ab vom Leistungsniveau, Geschlecht uvm. Daher muss jeder Spieler diese Volleyball Technik beherrschen. Welche Arten von Aufschlägen es  gibt und wie man sie trainiert, liest du in unseren Artikel rund um den Volleyball Aufschlag nach.

Alles zu den Aufschlagarten erfährst du hier!

Angriff

Der Angreifer von den Bisons Bühl beim Angriffschlag über die Volleyball Position 4.

Der Angriffsschlag von Bisons Bühl Angreifer beim DVV Pokalfinale 2018.

Mit dem Angriffsschlag werden die spektakulären Punkte im Volleyball gemacht. Damit diese Grundtechnik klappt braucht der Spieler eine gute Athletik, Timing und viel Übung.

Alles rund um den Angriffschlag im Volleyball gibt es hier

Block

Das Foto zeigt einen 3er Block im deutschen Volleyball Supercup-Finale 2016 von VFB Friedrichshafen gegen BR Volleys

Mit einem 3er Block geht es gegen den Angriff des Gegners!

Damit der Angriff nicht so leicht im eigenen Feld einschlägt gibt es u.a. den Block als Volleyball Technik. Dabei springen die Spieler am Netz hoch und versuchen mit den Händen/Armen den gegnerischen Angriff oberhalb der Netzkante aufzuhalten, „zu blocken“. Wie genau dies funktionieren kann, beschreibt unser Artikel über das Blocken im Volleyball

Artikel "Der Block im Volleyball" jetzt hier lesen!

Feldabwehr

Libera Lenk Dürr bei der Feldabwehr im DVV-Pokalfinale 2017

Libera Lenka Dürr bei der Feldabwehr

Neben dem Block ist die Feldabwehr extrem wichtig um gegenerische Angriffschläge. Hier gibt es verschiedene Ansätze und Strategien. Die haben wir mit Hilfe von Grafiken in diesem Artikel zusammengefasst.

Lies mehr zur Feldverteidigung im Volleyball