Mikasa Volleyball MVA 300

Das Bild zeigt den Mikasa Volleyball MVA 300.

Produktbild des Mikasa MVA 300

Der Mikasa MVA 300 ist, auch wenn der Name den Anschein macht, nicht die Weiterentwicklung des beliebten und vom FIVB (Fédération Internationale de Volleyball), sowie DVV (Deutscher Volleyball Verband) offiziellen Spielballs MVA 200. Stattdessen ist dieser Ball eine günstigere Variante zum Mikasa Top-Modell. Den MVA 300 gibt es auch in weiteren Sondermodellen (MVA 310/ 320/ 330), die sich nur im Detail weiter unterscheiden. Alle Varianten haben aber ein „DVV official“ und „FIVB approved“-Prüfsiegel.

Genau wie sein „großer“ Bruder besteht der MVA 300 aus acht gleich großen Panelen mit 32.000 winzigen Vertiefungen im Kunstleder, die so für optimalen Grip sorgen. Auch farblich kommt der ball im blau-gelbem Gewand daher und ist so auch in großen Hallen immer perfekt zu sehen. Der MVA 300 verfügt über die bekannte „Dimple“-Oberfläche, die Energie bei Berührung besser absorbiert, so kommt es zu längeren Kontaktzeiten und zu größerer Kontrolle – vor allem in der Annahme. Durch die nur acht, anstatt achtzehn Panels/ Bauteile ist der MVA 300 noch „runder“ und (f)liegt so besser in der Luft. Dies verringert auch die Nähte, in Kombination mit der doppelschichtigen Butylgummiblase sorgt diese „no leak“-Technologie für absolute Luftundurchlässigkeit auch nach längerer Zeit und nach hohen Belastungen. Die spezielle Polyuretan-Oberfläche absorbiert Schweiß und macht den Ball besonders weich und strapazierfähig.

Durch vertragliche Bestimmungen ist der Mikasa-Spielball in elf Landesverbänden in Deutschland sowie in den Bundes- und Regionalligen der offizielle Spielball, zudem auch bei allen WM, EM, Olympia und weiteren Spielen der Nationalmannschaft (In diesen Bundesländern und Ligen ist der Molten der offizielle Spielball). In den Landesverbänden darf der MVA 300 in den unteren Ligen (zumeist bis Oberliga) eingesetzt werden. Der Vorteil für die Vereine liegt klar auf der Hand: Sie sparen bei jedem Ball bares Geld – und haben dennoch hochwertige, offizielle Bälle im Bestand. Einziger spürbarer Unterschied zwischen dem MVA 200 und dem MVA 300 ist die deutlich „softere“ Oberfläche des MVA 300. Einige Spieler finden das angenehm, einige stören sich daran.

Daten des MVA 300

Da der MVA 300 offizieller Spielball ist, verfügt er natürlich über die Standard-Ballgröße 5, das bedeutet einen Umfang von 65 – 67 cm bei einem Gewicht von 260 bis 280 g. Der Luftdruck muss 294 bis 319 mbar betragen.

VolleyballFREAK-Tipp: Je nach Angebot ist der Ball bis zu 30€ günstiger als der MVA 200.

Angebot
MIKASA Hallenvolleyball MVA 300, mehrfarbig, Gr. 5
8 Bewertungen
MIKASA Hallenvolleyball MVA 300, mehrfarbig, Gr. 5*
  • Revolutionäre Panelkonstruktion aus nur acht Panelteilen
  • Dimple Technologie
  • Besondere Griffigkeit für genaues Zuspiel
  • Ähnliche Flugeigenschaften wie der MVA 200
  • DVV1 Prüfzeichen

Letzte Aktualisierung am 19.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API