Als Blogger erstellen wir von VolleyballFREAK Inhalte für euch Volleyballer dadraußen. Wenn wir Interaktionen in Form von Kommentaren, Dankesagungen, Likes, Shares usw. bekommen, freut uns dies immer sehr. Das bedeutet, dass unsere Inhalte euch auch erreichen. Natürlich bekommen wir auch immer mal wieder Leserfragen. Diese beantworten wir natürlich gerne und versuchen euch damit weiterzuhelfen. Damit aber alle etwas davon haben, werden wir von Zeit zu Zeit diese zusammen mit unseren Antworten veröffentlichen.

Viel Spaß beim Stöbern

Leistungsorientiertes Training für Hobbyspieler

Leserfrage per E-Mail:

Hallo VolleyballFREAKs,

mein Name ist Markus, ich bin 45 Jahre alt und spiele seit ungefähr 20 Jahren Volleyball. Aus beruflichen Gründen aber ausschließlich

in Hobbyvereinen. Ich spiele in 3 Vereinen, was ein Spielzeit von 5.5 Stunden pro Woche ausmacht. Eigentlich komme ich aus Gummersbach, habe aber auch eine Wohnung in Hamburg, wo ich auch regelmäßig bin.

Es ist leider überhaupt nicht einfach jemanden zu finden, der einem Volleyball richtig beibringt und Tipps gibt. Ich müsste bei uns in einen Ligaverein

eintreten, um an dem Training teilnehmen zu dürfen, hierfür habe ich aber leider nicht immer Zeit.

Kennen Sie in Hamburg jemanden, bei dem ich Training nehmen könnte? Ich habe das Gefühl, dass ich mich gar nicht weiter entwickele und das stört mich.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Markus

Unsere VolleyballFREAK-Antwort:

Hallo Markus,

Ich kann mir schon vorstellen, dass Ligavereine aus den unteren Ligen über Trainingsgäste freuen. Nicht jedes Team ist mit einem Kader von 12 oder mehr Spieler gesegnet. Hier würde ich offen auf die Teams zugehen und die Situation bzw. das Anliegen erläutern.

Die 2. Möglichkeit ist die Nutzung der lokalen Facebook-Gruppen für Hamburg. Hier sind 3 die ich kenne:

  1. https://www.facebook.com/groups/beachhamburg/
  2. https://www.facebook.com/groups/991870067583282/
  3. https://www.facebook.com/groups/338030879601976/

Ansonsten kannst du auch einfach schauen, statt Hallentraining, Beachtraining zu nehmen. Auch wenn einige Techniken im Beach anders als in der Halle funktionieren, kannst du dort sicherlich einiges Lernen und dich wieder weiterentwickeln. Du kannst mal bei www.beachhamburg.de und bei www.pro-beach-hh.de nach Beachtrainings schauen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Gruß,

Steffen

Welche Volleyballschuhe könnt ihr empfehlen?

Das Foto zeigt Volleyballfreaktester Manu mit den Mizuno Wave Tornado X2 auf einer Bank. Im Hintergrund läuft das Training.

Mizuno oder Asics, das ist hier die Frage.

Leserfrage von Facebook:

Welche Schuhe könnt ihr empfehlen? Eher Asics oder Mizuno?

Unsere  VolleyballFREAK Antwort:

Beide Marken sind gut und man grundsätzlich nicht viel verkehrt machen. Schau das du dir aus dem gleichen Preissegment jeweils ein paar bestellst und schau, womit du dich wohler und stabiler fühlst. Mizuno hat aus eigener Erfahrung sehr steife Schuhe. Dies ist zum Anfang ungewohnt, aber nach 1-2 Trainings weicht dieses Gefühl.

Mehr Infos gibt es in unserem Ratgeber für Volleyballschuhe.

Trainer trainiert das erste Mal ein Team

Leserfrage von Kevin auf Facebook:

Ich werde am Montag das erste mal das Training einer neuen Herrenmannschft leiten. Ansich bin ich ein erfahrener Trainer und habe über 10 Jahre die gleichen Teams trainiert.

Ich brauche dringen Hilfe! Was soll ich in den ersten Wochen im Training für Übungsziele und Übungen einplanen? Wie gestalltet sich die Ansprache ans Team.

Ich hoffe du/ihr habt ein paar Tipps.

Unsere VolleyballFREAK Antwort:

Hallo Kevin,

stell die Anfrage mal in dieser Facebookgruppe für Volleyballtrainer: https://www.facebook.com/groups/450136598331694/?ref=bookmarks

Dort kann dir schnell in Sachen Training weitergeholfen werden.

Gruß,

Steffen

Schiedsrichter-Fortbildung bei abgelaufener Lizenz?

Leserfrage von Nadine per E-Mail

Hallo Steffen,

ich spiele seit vielen Jahren in Bremen Volleyball und habe/ hatte eine B-Schiedsrichter-Lizenz. Nun bin ich dieses Jahr umgezogen, spiele aber weiterhin in dem gleichen Verein. Aufgrund des Umzuges und weiterer persönlicher Veränderungen habe ich es aber leider dieses Jahr nicht geschafft, an dem vorgegebenen Termin an der Schiri-Fortbildung teilzunehmen. Entsprechend ist nun ganz offiziell meine Schiri-Lizenz abgelaufen. Natürlich möchte ich ungern wieder ganz von vorne beginnen müssen, weswegen ich mich nun an Sie mit der Bitte um Unterstützung wende.
Gibt es eventuell noch eine Möglichkeit an einer Fortbildung teilzunehmen oder mich ggfs. für ein Jahr bezüglich der Schiri-Lizenz zu beurlauben, damit diese nicht vollständig verfällt?

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, für eine Rückmeldung und hoffe sehr, dass es eine Möglichkeit gibt die Schiri-Lizenz zu verlängern.

Mit freundlichen Grüßen,

Nadine

Unsere VolleyballFREAK-Antwort

Hallo Nadine,

hier solltest du dich einfach an deine Einsatzleitung wenden und die Situation schildern. Wenn du auf B-Niveau gepfiffen hast, lassen sie dich normalerweise nicht wieder bei D starten. Ich kann mir vorstellen, dass du nur die Fortbildung besuchen musst und dann wieder bei B eingestuft wirst.

Es ist übrigens auch möglich in anderen Verbänden mit der B-Lizenz zu pfeifen. Hier musst du dich nur bei der entsprechenden Einsatzleitung melden.

Grüße,

Steffen

Wie merkt sich ein Schiedsrichter die Rotation?

Die Leserfrage:

Hallo Steffen,

ich frage mich immer wie man sie die Rotation der Spieler merken kann, damit der Schiedsrichter solche Fehler auch richtig ahnden kann?
Hast du da einen Trick , oder trainierst du es und wenn ja wie? Ich möchte gerne Spiele leiten, aber wenn dann aber auch richtig.

Über einen Tipp oder deine Hilfe würde ich mich sehr freuen.

LG

Uwe

Unsere VolleyballFREAK-Antwort:

allo Uwe,

Danke für deine Frage. Im Prinzip ist es ganz einfach. Du versuchst die einzuprägen, wer bei den Mannschaften Zuspieler und Diagonalspieler ist. Wenn du dieses schaffst zu erkennen, weist du automatisch auch, dass jeweils der Außenangreifer in der Rotation vor den beiden Spielern kommt und die Mittelblocker danach. In der Regel fangen die Teams im Läufer 1 oder Läufer 2 an, so kannst du dir auch während des Spiels herleiten, ob die Mannschaften zueinander richtig stehen.

Das Einzige, was du vorher trainieren kannst: Erstelle dir auf einer Taktiktafel oder mit Papier und Stift die einzelnen Läufersituation, damit du sie im Spiel leichter erkennst. Hier findest du erste Grafiken:

http://www.volleyballfreak.de/volleyball-laeufersystem/mit-1-steller

Als 2. Schiedsrichter ist es sowieso nochmal einfacher, da du entweder deine Aufstellungskarte hast, oder schnell einen Blick auf den Spielberichtsogen werfen kannst. Ob der richtige Spieler den Aufschlag macht, sollte ja sowieso vom Schreiber überwacht werden.

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

=========

Aus dieser Fragen haben wir auch gleich noch ein Video erstellt:

Doppelberührung bei seitlichen oberen Zuspiel abpfeifen?

(Visited 252 times, 1 visits today)