Online-Trainerfortbildung: sexualisierte Gewalt im Sport

In dieser Fortbildung steht die Sensibilisierung von sexualisierter Gewalt, vor allem bei Schutzbefohlenen, im Fokus. Die gibt es nicht? Das ist falsch. Es wird wenig darüber geredet. Begriffserklärungen, theoretische Grundlagen und praktische Beispiele werden in der Fortbildung geliefert. Besonders wichtig für die Trainer*innen sind Hilfestellungen für die Praxis um sensibel mit der Thematik umzugehen und eine Handlungssicherheit zu erhalten.

Der Zugang zur späteren Aufzeichnung wird sofort nach dem erfolgreichen Bestellvorgang über Digistore bereitgestellt. Die Webinar-Einladung erhälst du mit etwas Verzögerung.

Wenn du die  Online-Trainerfortbildung buchst, bekommst du ...

  • 1:30h Vortrag von Irina Kemmsies

    Sozialpädagogin Irina wird dir ca. 90min theoretische Grundlagen und praktische Beispiele rund um das Thema sexualisierte Gewalt im Sport aufzeigen.

  • Augen auf!

    Erkenne die Relevanz des Themas. Grenzen sind subjektiv und müssen erkannt werden, denn die Würde des Menschen ist unantastbar. Akzeptanz, Empathie und Reflexion sind gefragt.

  • Wie handle ich persönlich?

    Unterstützung und Material für Handlungssicherheit im Training und außerhalb werden dir Nahe gebracht. In der Halle sollen sich alle wohlfühlen: Trainer*innen und Spieler*innen.

  • dauerhafte Aufzeichnung

    Das Webinar wird exklusiv für die Teilnehmer aufgezeichnet, du bekommst 1-2 Tage später Zugang zur Aufzeichnung im VolleyballFREAK-Portal. Dort kannst du sie immer wieder anschauen.

Über die Referentin Irinia Kemmsies

Irina Kemmsies besuchte seit 2011 das Sportinternat in Münster und spielte 5 Jahre in der deutschen Bundesliga, drei Jahre für den USC Münster und anschließend zwei Jahre für den VC Wiesbaden. Mit dem VC Wiesbaden erreichte sie zwei Mal das Halbfinale in der Meisterschaft und 2018 stand sie im Pokalfinale. 2017 erhielt sie ihre ersten Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft und belegte bei der Europameisterschaft mit dem Team den 5. Platz. Während dieser Jahre schloss sie das Studium zur Sozialpädagogin ab und agiert seit Beginn 2019 als Präventionsbeauftragte sexualisierter Gewalt für den DVV. Nach einer Saison der kreativen Pause startete Irina 2019 bei dem VC Kanti Schaffhausen und ist dort weiterhin aktiv.

Der Zugang zur späteren Aufzeichnung wird sofort nach dem erfolgreichen Bestellvorgang über Digistore bereitgestellt. Die Webinar-Einladung erhälst du mit etwas Verzögerung.

Video von Irina zur Fortbildung

Der Zugang zur späteren Aufzeichnung wird sofort nach dem erfolgreichen Bestellvorgang über Digistore bereitgestellt. Die Webinar-Einladung erhälst du mit etwas Verzögerung.

Häufig gestellte Fragen

Auf welcher Plattform findet das Webinar statt? Wir nutzen die Software Zoom für das Webinar. Im Anschluss hast du Zugriff auf die Aufzeichnung im VolleyballFREAK-Portal. Dafür wird eine bestehende Internet-Verbindung benötigt.

Zählt die Fortbildung von Irina Kemmsies für meinen Trainerschein? Hierzu solltest du deinen Landesverband direkt kontaktieren und dies in Erfahrung bringen. Eine Garantie können wir leider nicht aussprechen.

Bisher erkennen die folgenden Landesverbände die Fortbildungen an:

Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, NWVV, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein

Das Lehrwesen vom Volleyballverband Berlin erkennt diese und andere aktuelle Fortbildungsangebote vom VolleyballFREAK entsprechend der Dauer in LE für die Verlängerungen der Trainerlizenz an.

Der Bayerische Landesverband erkennt die Fortbildung ebenfalls an. Es müssen aber insgesamt 10 UEs über das VolleyballFREAK-Fortbildungsangebot absolviert. Die Anerkennung erfolgt dann gegen eine Servicegebühr beim Verband. 

Kann man an der Online Fortbildung auch als Spieler teilnehmen oder ist das nur für Trainer gedacht? Natürlich sind die Inhalte auch für Spieler interessant.