Am 14. Juni ist das neue Volleyballbuch „Volleyball: Alles, was man wissen muss“ auf den Markt gekommen. Autor ist kein geringerer als „Volleyball-Professor“ Dr. Jimmy Czimek. VolleyballFREAK hat ein Exemplar vom Verlag* zur Verfügung gestellt bekommen und das Buch auf Herz und Nieren getestet, um festzustellen, ob der vollmundige Titel halten kann was er verspricht…

Volleyball: Alles, was man wissen muss
7 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aufbau & Inhalt von „Volleyball: Alles, was man wissen muss“

  • In 13 Kapitel übersichtlich gegliedertes Buch
  • „Schon gewusst“ | „Aus erster Hand“ | „Rekordverdächtig“ – über das gesamte Buch verteilte Kategorien, in denen eher unbekannte Regeln, kuriose Volleyball-Rekorde oder kleine Anekdoten von Volleyball-Stars vorgestellt werden
  • Interessant sind die vielen sehr aktuellen Bezüge (bis in das erste Quartal des Erscheinungsjahres 2021)

Vorwort von Georg Grozer junior

Warum er liebt, was er tut bei der „perfekten Sportart“

Einleitung von Jimmy Czimek

In dieser beschreibt der Autor den Inhalt, ordnet ihn einer Zielgruppe zu & relativiert den Titel 😉

Wie alles anfing

Die Anfänge von Volleyball mit der Entwicklung hin zum schnellen Wettkampfsport von heute

Volleyball in Deutschland und auf der ganzen Welt

Der Weg vom „Mila Superstar“-Boom in den 90er Jahren, der die Bekanntheit von Volleyball in Deutschland gepusht hat, bis hin zu anderen Ländern, in denen Volleyball gar Sportart #1 ist

Was wird denn da gespielt?

Alles zur Spielidee und den wichtigsten Regeln

Die Akteure auf und neben dem Spielfeld

Aufstellungsvarianten, Steckbriefe der einzelnen Positionen, Trainer*innenteam und allen weiteren Helfer*innen rund um Volleyball-Wettkämpfe

Techniken & Taktiken

In Kürze alles zu den Grundtechniken- und taktiken

Wie analysiere ich ein Spiel?

Den Spielberichtsbogen lesen können – und den Matchreport verstehen lernen

Verband und Liga

Volleyball-Organisationen in Deutschland und der Welt

Wettbewerbe im Volleyball

Volleyball-Bewerbe in Deutschland und der Welt

Die erfolgreichsten Volleyballteams der vergangenen zehn Jahre

Eine persönliche „Hall of Fame“ des Autos der besten Volleyball-Teams

Die berühmtesten Volleyball-Namen aller Zeiten

Stars***Stars***Stars***

Varianten des Sportspiels Volleyball

Basics zu Beach-, Snow-, Stand- und Sitzvolleyball

Volleyball-ABC

Die wichtigsten Volleyball-Begrifflichkeiten auf „einen Blick“

Layout & Grafik von „Volleyball: Alles, was man wissen muss“

  • großformatiges Titelfoto des Vorwort-Schreibers Georg Grozer junior in Aktion
  • auf dem Umschlag Elemente in den Farben blau, gelb und weiß
  • im Buch ausschließlich Text, Grafiken und Fotos in Graustufen
  • das Layout ist insgesamt sehr einfach und ein wenig einfallslos gehalten
  • die Fotos und Abbildungen sind sehr klein gedruckt, die Optik ist damit nicht zeitgemäß

Zielgruppe & Zielsetzung von „Volleyball: Alles, was man wissen muss“

Laut Jimmy Czimek richtet sich das Buch sowohl an Expert*innen als auch Laien, die nach der Lektüre Volleyball besser folgen und verstehen können sollen. Hierfür reißt das Buch in den oben genannten 13 Kapiteln viele Themen an. Für Kenner*innen dürften die meisten Kapitel zum Grundwissen gehören, sie interessieren eventuell die vielen kleinen Zitate der Stars aus der Szene. Für interessierte Laien hingegen dürfte das meiste Neu sein. Den Spagat zu schaffen, interessante Fakten für VolleyballFREAKs zusammen zu stellen und Volleyball-Newbies gleichzeitig nicht zu überfordern, ist keine leichte Aufgabe.

Insofern ist die Zielgruppe der Leserschaft nicht ganz klar zu benennen, wohl irgendwo zwischen Volleyball-Nerd, der/die alles zum Thema liest und interessierten Einsteiger*innen, die sich auf 232 Seiten mit Volleyball-Fieber anstecken möchten.

Fazit zu „Volleyball: Alles, was man wissen muss“

Das Buch bietet einen kompakten Überblick über viele Themen, um Volleyball live oder im Fernsehen besser verstehen und folgen zu können. Schön sind die zahlreichen Zitate und Anekdoten. Ob jedoch Nicht-Volleyballer*innen oder nur leicht Volleyball-Interessierte Personen ein Buch kaufen und 232 Seiten lesen, nur um anschließend das Spiel besser zu verstehen, ist eher fraglich. Für echte Volleyballer*Innen und VolleyballFREAKs dürften die meisten Inhalte eh schon durch Lesen des Blogs bekannt sein. Insofern ist nicht klar, wer das Buch letztlich gebrauchen kann und kaufen wird.

Das ist gut

  • vielen Themen (relativ) kompakt zusammengefasst
  • sehr aktuell! Nur auf Seite 81 hat die Zeit das Buch bereits schon wieder überholt (Maximale Anzahl an Assen in einem offiziellen internationalen Spiel der Männer)
    • Um aktuell zu bleiben, bedeutet das auch, dass mindestens einmal pro Jahr eine Neuauflage erscheinen muss, andernfalls werden viele Infos keinen Wert mehr haben
  • 30-seitiges ABC zum Download, mit vielen Begriffen und Informationen für Einsteiger zum schnellen Nachlesen
  • Die gesammelten Zitate sind größtenteils sehr lesenswert, spannend und lustig, besonders das Zitat von Manuel Rieke und Björn Andrae auf Seite 90 ist ein Highlight

Das kann besser

  • Außer kleinformatiger schwarz-weiß Fotos der berühmtesten Volleyballer*innen und den Schiedsrichterzeichen fehlt es gänzlich an (großformatigen) Bildern, die die Emotionen von Volleyball transportieren. Auch die taktischen Skizzen wären gerade für Laien mit etwas Farbe besser zu verstehen. Das Layout insgesamt ist sehr bieder.
    • Das Benutzen von Bildern könnte auch die insgesamt sehr langen Fließtexte ein wenig auflockern und mehr zum „Stöbern“ einladen
  • Einzelne Details im Technik-/ Taktik-Bereich (Kapitel 6/7) können aber trotz der einfacheren Sprache und des bewusst weniger komplexen Abbildens der Inhalte als in gängigen Fachbüchern Laien an Grenzen bringen
  • Ob der Punkt „Nichtbenutzung von gendergerechter Sprache“ ein positiver oder negativer ist, ist wohl sehr individuell zu beurteilen. Ich führe ihn an dieser Stelle auf

Abschließende Bewertung von „Volleyball: Alles, was man wissen muss“

Interessant für interessierte Volleyball-Newbies – für alte Hasen eher wenig neues.

3 von 5 Volleybällen

Volleyball: Alles, was man wissen muss
7 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bibliografische Angaben zu „Volleyball: Alles, was man wissen muss“

  • Herausgeber ‏ : ‎ Meyer & Meyer; 1. Edition (14. Juni 2021)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 232 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3840377412
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3840377419
  • Abmessungen ‏ : ‎ 13.4 x 1.5 x 20.3 cm

Weitere Rezensionen auf VolleyballFREAK

Gelesen und rezensiert hat das Buch VolleyballFREAK Redakteur Tobias Goerlich.

Bereits kurze Zeit nach dem Start des Blogs in 2014 schreibt Tobias regelmäßig für den VolleyballFREAK. Mehr zu Tobias hier

*Das Buch wurde VolleyballFREAK von „der Sportverlag Meyer&Meyer Verlag“ in gedruckter Form kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!