Sächsischer Sportverband Volleyball (SSVB)

Im zehntgrößten Bundesland Deutschlands was die Fläche anbelangt und mit gut 4 Mio. Einwohnern sechstgrößtem Land betreiben im „Sächsischer Sportverband Volleyball 
e.V.“ (SSVB) mit Stand 30.06.2014 ca. 25.000 Sportler aktiv und organisiert Volleyball, gegliedert auf 325 Vereine. Genaue Zahlen zu Spielern und Teams findet ihr in meinem Bereich „Volleyball in Deutschland.“ Gegründet würde der Verband am 23.06.1990 in Leipzig. Zudem ist der SSVB noch Mitglied des Landessportbundes Sachsen (LSB Sachsen) und des Deutschen 
Volleyball-Verbandes (DVV).

Spielstruktur, Verbandsaufbau & Ausschüsse des SSVB

Der Verband aus Sachsen teilt sich in die 4 Bezirke Chemnitz, Dresden, Leipzig, Ostsachsen und 12 Kreise. In diesen gehen die Sportler von der Kreisklasse bis zur Landesliga in einem durchgehenden, einheitlichen Spielsystem an den Start.

Ab der Regionalliga (4. höchste Klasse) übernimmt der DVV die Organisation und Durchführung des Spielbetriebs in allen Landesverbänden.

Der Verband wird repräsentiert von einem Präsidenten, fünf Vizepräsidenten, sowie ein Präsidium mit 15 Vorsitzenden für

  • Nachwuchsleistungssport
  • Volleyballjugend
  • BFS
  • Beachvolleyball
  • Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing
  • Verbandsschiedsgericht

sowie Bezirksvorständen der einzelnen Bezirke Sachsens.

Aufgaben des SSVBs

Neben den gemeinnützigem Zweck aus steuerlicher Sicht, möchte der SSVB laut eigener Satzung den Volleyballsport vor allem bei der Jugend fördern, Wettkämpfe für beide Geschlechter und in allen Altersklassen austragen und organisieren, eine Jugendauswahl aufbauen und für einen regelkonformen Spielablauf gemäß internationaler Regeln sorgen.

Zudem verpflichtet sich der SSVB zur Bekämpfung von Doping im Sport!

Interessante Links & weitere Infos zum Sächsischen Sportverband Volleyball

Auf der offiziellen Verbandshomepage http://www.ssvb.org könnt ihr alle Infos über Volleyball in Sachsen finden. Zudem gibt es eine eigene Seite für den Beachvolleyball- Spielbetrieb. Turniere, Meldungen und Ranglisten könnt ihr auf http://ssvb.beach-pur.de einsehen. Auf https://www.ssvb.org/ma/, dem Ergebnisdienst im Internet, der in Kooperation mehrerer Verbände entwickelt wurde und sich zunehmend größerer Beliebtheit erfreut, könnt ihr zusammengefasst alle Ergebnisse aus allen Ligen einsehen und verwalten.

Auch beim VolleyballFREAK gibt’s mehr Infos über Volleyball in Sachsen: Seid ihr neu in der Region oder auf der Suche nach Beachvolleyballmöglichkeiten im Sommer und Winter – oder auch Hallenvereinen – schaut auf meine Seite http://www.volleyballfreak.de/volleyball-deutschland. Sollten da noch weitere Spots, Tipps und dein Verein fehlen, schreibt mir eine Mail an info@volleyballfreak.de oder hinterlasst einen Kommentar unter diesem Artikel. Die Liste dort wird fortlaufend aktualisiert.