Hamburger Volleyball Verband (HVbV)

Das Bild zeigt das Logo des Hamburger Volleyball Verbands. Dies ist ein roter Schriftzug "HVbV".

Logo des Hamburger Volleyball Verbands

Der Hamburger Volleyball Verband (HVbV) ist in der Freien und Hansestadt der Fachverband für Beach-, Leistungs- und Freizeitvolleyball e.V. Zusätzlich ist der Verband noch im Hamburger Sportbund (HSB) und im Deutschen Volleyball-Verband (DVV) organisiert.

Laut Deutscher Volleyball Statistik des DVV vom 14.03.2014 it der HVbV der achtkleinste Verband, gemessen an den aktiven Mannschaften im Spielbetrieb (245 von 8482 Mannschaften insgesamt im DVV). Eine genaue Aufteilung aller Spieler auf die Vereine könnt ihr in meiner Rubrik „Volleyball in Deutschland“ nachlesen.

Spielstruktur, Verbandsaufbau & Ausschüsse im HVbV

Aufgrund der überschaubaren Fläche ist der HVbV nicht in Kreise und Bezirke unterteilt, sondern bietet von der

  • Kreisliga
  • Bezirksklasse
  • Bezirksliga
  • Landesliga- bis in die
  • Verbandliga

ein durchgehendes, einheitliches Spielsystem an.

Als Landesverband obliegt dem HVbV die Organisation des regulären Spielbetriebs in der Halle bis rauf zur Regionalliga. Alle höheren Ligen werden dagegen vom DVV geleitet und betreut.

Der Vorstand setzt sich aus einem Vorsitzenden (Präsident), drei Stellvertretern (Vizepräsidenten), einem Jugendreferenten sowie den fünf Ausschuss-Vorsitzenden zusammen (Spiel, Lehre, Schiedsrichter, BFS, Beach).

Aufgaben des HVbVs

Der HVbV als Dachorganisation des Hamburger Volleyballs möchte gemäß seiner Satzung den Volleyballsport, speziell in der Jugend, fördern, den allgemeinen Spielbetrieb (Breiten- und Freizeitsport, Leistungssport, Beachvolleyball) organisieren, Auswahlmannschaften bilden und mit diesen an Turnieren teilnehmen sowie als Schnittstelle zwischen Schulen und Vereinen fungieren.

Über seine sportlichen Ziele hinaus ist der HVbV parteipolitisch, ethisch und religiös neutral, stellt sich rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen entgegen und setzt sich für die Belange des Umweltschutzes im Rahmen des Sports ein.

Interessante Links & weitere Infos zum Hamburger Volleyball Verband

Alle Infos zum Verband und Spielbetrieb findet ihr unter http://www.hvbv.de/.

Zudem hat sich in Hamburger eine breite Beachvolleyball-Szene herausgebildet. Infos zu Beachvolleyball-Spots und Turnieren findet ihr unter http://hvbv.hamburg-beach.de.

Der Verband setzt stark auf die Sichtung und Förderung von Jugendlichen, speziell auch im Zusammenhang mit dem Hamburger Sportbund, hier der Link: http://www.hamburger-sportbund.de/hsb/talentprogramm.php5.

Auch beim VolleyballFREAK gibt’s mehr Infos über Volleyball in Hamburg: Seid ihr neu in der Stadt oder Region oder auf der Suche nach Beachvolleyballmöglichkeiten im Sommer und Winter – oder auch Hallenvereinen – schaut auf meine Seite https://www.volleyballfreak.de/volleyball-deutschland. Sollten da noch weitere Spots, Tipps und dein Verein fehlen, schreibt mir eine Mail an info@volleyballfreak.de oder hinterlasst einen Kommentar unter diesem Artikel. Die Liste dort wird fortlaufend aktualisiert.

(Visited 1.087 times, 1 visits today)