Die Hallensaison geht in ihre letzte Runde, die Beachvolleyball Saison startet richtig durch, Berlin erobert Europa – und mehr noch in den Volleyball Links der Woche – pünktlich zum 1. Mai – präsentiert vom VolleyballFREAK-Team.

Volleyball Bundesliga: Letzter Akt

Bereits am vergangenen Mittwoch setzte sich Rekordmeister Schwerin zum 11. Mal die Meisterkrone auf. Das Team um Bundestrainer Felix Koslowski konnte sich in der best of five Serie klar mit 3:0 gegen Stuttgart durchsetzen.  „Wir wollten diesen Titel unbedingt und haben den Sack mit einer großartigen Leistung auch zugemacht“, so Koslowski.

Bei den Männern im Modus best of three steht am Mittwoch Spiel 2 an. Gewinnt Friedrichshafen in Berlin, ist auch diese Serie entschieden – und wir haben unsere neuen deutschen Meister. Aber: So weit ist es noch nicht.

Der VolleyballFREAK sendet nochmals fette Glückwünsche nach Schwerin – und freut sich auf die letzten Spiele/ das letzte Spiel der Männerserie!

Smart Beach Tour: Erster Akt

Pünktlich zum Ende der Hallensaison startet die Smart Beach Tour – Europas größte Beachvolleyball Tour in die Saison. In Münster auf dem Schlossplatz wird viel Beachvolleyball-Prominenz erwartet, unter anderem geben Laura Ludwig und Kira Walkenhorst ihr Debut in dieser Saison.
Bei den Männern sind neben den deutschen Meistern Böckermann/ Flüggen auch ein lettisches und niederländisches Team am Start.

Der VolleyballFREAK meint: Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt wird es ein großartiger Auftakt in Münster für alle Teams und Fans!

Champions League: Letzter Akt

Mit großen Hoffnungen sind die Berlin Recycling Volleys nach Rom zum Final Four der Champions League gefahren. Am Samstag unterlagen die Berliner jedoch glatt 0:3 Zenit Kazan, welche auch im Finale Perugia mit 3:0 abfertigten. Auch im kleinen Finale am Sonntag reichte es nur zu einer 1:3 Niederlage gegen Cucine Lube Civitanova.

Der VolleyballFREAK meint: Auch wenn aus der angepeilten Medaille nichts geworden ist, so ist die erstmalige sportliche Qualifikation für das Final Four sicher auch ein schöner Erfolgt. Jetzt heißt es: Vollgas geben im Endspurt um die deutsche Meisterschaft…

Solingen und Erfurt: Nächster Akt?

Gute Nachrichten gibt es für Schwarz-Weiß Erfurt und die Solingen Volleys: Beide Teams sind im vergangenen Jahr sportlich aus der Volleyball Bundesliga abgestiegen. Da aber noch freie Plätze in Liga 1 sind, können sie nun nach einem VBL-Beschluss im Oberhaus verbleiben – vorbehaltlich der wirtschaftlichen Lizensierung (Abgabefrist ist morgen). Lest hier mehr dazu…

Der VolleyballFREAK meint: Eine große, bunte Bundesliga ist sicher für alle Beteiligten ein Gewinn – wir drücken die Daumen!

Volleyball Links der letzten Woche findest du hier!
(Visited 107 times, 1 visits today)