„Er bringt alles mit, was ich mir von einem Spielführer wünsche. Seine sportlichen Leistungen sind überragend, Manuel ist immer für die Mannschaft da, er ist ein Teamplayer und ein absolutes Vorbild.“ Das sagte Jogi Löw dem Spiegel zum Neu-Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Manuel Neuer nach der Verkündung seiner Entscheidung. Und hier kann man auch schon einige wichtige Punkte ablesen, die ein Spieler als Kapitän (s)einer Mannschaft mitbringen sollte.

Dass dies nicht nur für die Nationalmannschaft gilt, sondern dass jedes Team auf einen guten Mannschaftsführer angewiesen ist, was das genau ist sowie seine weiteren Aufgaben, ist Thema dieses Posts!

Der Mannschaftskapitän, auch

  • Spielführer

  • Mannschaftsführer

  • Spielkapitän

  • oder Captain

genannt, ist für eine Mannschaft wichtig – und auch durch das Reglement vorgeschrieben.

Mannschaftskapitän Spielkapitän ?!?

Nicht in jeder Mannschaft ist der Mannschaftskapitän auch der Spielkapitän: Der Mannschaftskapitän ist der gewählte/ bestimmte Spieler der sein Team gegenüber Trainer, Presse und nach außen vertritt. Der Spielkapitän agiert auf dem Spielfeld gegenüber dem Schiedsrichter und übernimmt die offiziellen Pflichten bei Spielen.

Eigenschaften und interne Aufgaben eines guten Mannschaftskapitäns

Neben den formalen, offiziellen Pflichten eines Kapitäns (lest hierzu weiter unten!) gibt es aber auch viele Eigenschaften, die ein Kapitän mitbringen sollte, um seinem Team zu helfen:

  • Vorbild sein
    Ein Kapitän geht immer voran, an ihm müssen sich andere Spieler aufrichten können. Er soll alle Tugenden (Kampf, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit…) auf und neben dem Feld vorleben. Er ist der „primus inter pares“, der Erste unter Gleichen. Ein Kapitän muss führen können

  • Mentor und Vermittler zwischen Team und Trainer(stab) sein
    In jedem Team kann es Probleme geben, hier ist ein Kapitän schlichtend gefragt: Vermitteln zwischen einzelnen Spielern oder mit dem Trainer, Brände löschen und Ansprechpartner für Sorgen sein. Eine „Antenne“ für Konflikte und schlechte Stimmung kann also hilfreich sein. Weiter muss ein Kapitän den Spagat hinbekommen, ein Vertrauensverhältnis zu seinen Mitspielern aufzubauen, und auch offen mit dem Trainer zu sprechen – ohne dabei als „Petze“ für die Spieler zu gelten.

  • Kommunizieren können
    Das meint sowohl, offen auf Trainer und Spieler zuzugehen, als auch zuhören zu können. Ein gewisses Maß an Fingerspitzengefühl und Diplomatie gehören sicher auch dazu. Auch für private Probleme soll er ein offenes Ohr haben und seinen Rat anbieten

  • Ausgeglichen sein
    Ein Kapitän sollte auf und neben dem Feld die Ruhe bewahren können, auch und gerade in hektischen Situationen. Dies gilt sowohl auf- als auch neben dem Feld. Wird der Kapitän hektisch, wird er das Team „anstecken“ (Das Phänomen der „sozialen Ansteckung“ ist mittlerweile auch durch Studien bewiesen!)

  • Motiviert sein/ motivieren können
    In jeder Situation gibt ein Kapitän alles für sein Team. Wenn es nötig ist, rüttelt er sein Team auf und kitzelt die letzten Prozente aus diesem heraus. Hier kann es auch mal lauter werden…

  • Standing“ in der Mannschaft und beim Trainer haben
    Ein Kapitän soll bei Team und Trainer(n) uneingeschränkt gutes Ansehen genießen. Dies ist wichtig um die Interessen des gesamten Teams vertreten zu können. Ein starker Kapitän ist wichtig für ein gesundes Gefüge in einer Mannschaft, auch bei Problemen als Gegenpol zum Trainer, aber auch wiederum als „verlängerter Arm“ des Trainers in die Mannschaft hinein

  • die eigene Meinung vertreten
    Auf einen Kapitän muss Verlass sein, er darf seine Meinung nicht wechseln wie seine Unterwäsche. Das Team muss sich auf sein Wort verlassen können, aber natürlich auch der Verein und das Trainerteam

  • Empathie haben <-> eigene Standpunkte
    Ein Kapitän muss die schwierige Mischung hinbekommen, für jeden Spieler ansprechbar zu sein und Verständnis für seine Sicht auf die Dinge zu haben und seine eigenen Standpunkte adäquat zu vertreten

  • alle gleich behandeln…
    und niemanden benachteiligen. Vom Jugendspieler bis zum absoluten Stammspieler: alle sind Teil eines Teams und alle sind wichtig

  • immer ein offenes Ohr haben
    Nur ein Kapitän, der weiß, was im Team los ist, kann ein Team erfolgreich führen. Deshalb: Seid immer ansprechbar und nah am Team und dessen Interessen

  • Leistungsträger sein?!
    Dieser Punkt ist kein Muss, kann aber hilfreich sein. In manchen Teams agieren Kapitäne aber auch gut als Spieler ohne herausragende Leistungen zu bringen

Kapitän wählen oder bestimmen?!

VolleyballFREAK-TIPP: Ob der Kapitän für Euer Team gewählt werden sollte oder von Trainer, Mannschaftsrat… bestimmt wird, ist individuell sehr verschieden. Entscheidend ist nur, dass die Person sowohl bei der Mannschaft, Trainern und weiteren Funktionären anerkannt ist – und über viele der genannten Eigenschaften verfügt.

Offizielle Rechte und Pflichten eines Spielführers bei Spielen

Anders als im Fußball oder Handball erkennt man den Volleyball-Kapitän nicht an einer Armbinde, sondern an der unterstrichenen Trikotnummer . Viele Rechte und Pflichten hat er aber mit seinen Kollegen aus anderen Sportarten gemein:

  • Vor dem Spiel unterschreibt der Kapitän die Mannschaftsliste auf dem Spielberichtsbogen und nimmt an der Auslosung teil. Der Kapitän muss auch in der Mannschaftsliste als solcher kenntlich gemacht werden

  • Während des Spiels muss sich immer ein Spielkapitän auf dem Feld befinden. Der Libero kann nicht Kapitän sein. Ist ein Schnellangreifer Kapitän der für den Libero ausgetauscht wird, muss für diese Zeit ein Ersatz nominiert werden

  • nur der Kapitän darf mit dem Schiedsgericht sprechen (Regelerläuterungen, Beschwerden, Proteste, die Aufstellung prüfen, …)

  • Nach dem Spiel dankt der Kapitän dem Schiedsgericht und unterscheibt das Spielergebnis und evtl. Bemerkungen auf dem Spielberichtsbogen

(Im Detail nachzulesen im aktuellen Regelheft unter Regel 5)

Ich hoffe, ihr habt schon gute Kapitäne. Wenn nicht, sind sie es nach dem Lesen dieses Posts mit Sicherheit 😉

Bevor Ich zum Ende komme, wollte ich euch noch dieses Video „How to pick a team leader?“ mit auf dem Weg geben.

Markiert Eure Kapitäne um ihnen für ihre Arbeit zu danken oder hinterlasst einen Kommentar bei weiteren Fragen!

Euer VolleyballFREAK Steffen

(Visited 1.579 times, 1 visits today)