Aufregende Zeiten sind das gerade für alle Volleyballinteressierten: Während die meisten unterklassigen Ligen an diesem Wochenende ihre letzten Spiele hatten, kämpfen die Profis gerade um die nationalen und internationalen Titel. Hier alle News zur Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft, den Gerüchten zu Unterhaching sowie weitere News. Viel Spaß beim Lesen…

Gerüchteküche: Unterhaching und Innsbruck

Der TSV Unterhaching ist zurück in der Volleyball Bundesliga. Der 4-malige Pokalsieger feiert als Meister der 3. Liga den Aufstieg in Liga 2. Die Euphorie im Verein und Umfeld ist groß. Doch es könnte noch dicker für die Bayern kommen: Denn der Verein hat zudem den Antrag auf eine Wildcard für die 1. Volleyball Bundesliga gestellt –und wohl gute Chancen. Zudem wurde bekannt, dass der österreichische Serienmeister Hypo Tirol im kommenden Jahr nicht in der höchsten österreichischen Liga aufschlagen wird – sondern mit Hilfe der Unterhachinger in der deutschen Eliteliga auf Punktejagd gehen wird. Alle Beteiligten halten sich hierzu jedoch noch bedeckt.

Der VolleyballFREAK meint: Spannend auf jeden Fall. Warum nicht auch mal länderübergreifend das „Produkt“ Volleyball Bundesliga stärken?!

Beachvolleyball: World Tour in Xiamen

Victoria Bieneck und Isabel Schneider jubeln auf dem Beachcourt über Bronze in China bei den Xiamen Open 2017

Victoria Bieneck und Isabel Schneider gewinnen Bronze in China bei den Xiamen Open 2017 (Foto: FIVB)

Vergangene Woche stand der nächste 3-Sterne-World Tour Stopp in Xiamen (China) an – mit guten Ergebnissen aus deutscher Sicht: Victoria Bieneck und Isabel Schneider holten sensationell Bronze und setzte sich damit im kleinen Finale gegen Brasilien durch.

Auch Armin Dollinger und Jonathan Erdmann erreichten das kleine Finale – unterlagen Polen aber klar mit 0:2. Hier alle weiteren News und Ergebnisse aus Xiamen.

Der VolleyballFREAK wünscht allen Teams weiter viel Erfolg in der Vorbereitung auf die Beachvolleyball-WM in Wien…

Beachvolleyball: World Tour mit Problemen

Trotz der Erfolge der deutschen auf der World Tour gibt es Problem mit den wichtigsten Turnieren der Welt. Es scheint einfach an Geld/ Sponsoren zu mangeln um Turniere der Kategorie 3 bis 5 austragen zu können. Statt dessen finden vermehrt kleinere Turniere statt auf welchen im Single-Out Modus gespielt wird, sprich: Schon nach einem Spiel kann ein Turnier für unterlegene Teams beendet sein. Dies kostet sowohl eine Menge Geld, aber auch Matchpraxis. Lest hier alles zu den Hintergründen nach

Der VolleyballFREAK meint: Beachvolleyball ist auf olypmischer Ebene eine der wichtigsten Sportarten geworden, so ist kaum zu erklären, weshalb es so große Probleme bei der Sponsorensuche für die großen Turniere gibt. Am „Produkt“ kann es jedenfalls nicht liegen…

Volleyball Bundesliga Finalspiele

Die Finalserie der Damen in der Entscheidung um die deutsche Meisterschaft im Modus best of five ist bereits vorangeschritten. Die ersten beiden Duelle hat Schwerin mit 3:1 für sich entscheiden können.

Der VolleyballFREAK dazu: Am Mittwoch könnten die Schweriner in eigener Halle im dritten Match bereits deutscher Meister werden – sicher haben die Stuttgarter etwas dagegen und werden alles tun, ein viertes Spiel in eigener Halle zu erzwingen. Es bleibt spannend…

Bei den Herren wird wegen internationaler Termine nur im Modus best of three gespielt. Hier legten am Sonntag die Friedrichshafener klar mit 1:0 gegen Berlin vor, am Mittwoch folgt das zweite Spiel der Serie in Berlin.

Der VolleyballFREAK wünscht beiden Teams viel Glück – wünscht sich und allen unparteiischen Volleyballfans allerdings ein drittes, entscheidendes Spiel dieser beiden Top-Teams!

Volleyball Links der letzten Woche findest du hier!
(Visited 202 times, 1 visits today)