Die Nachricht schlug gleich zweifach in Beach Volleyball Deutschland ein wie eine Bombe:

Nach dem Olympischen Zyklus 2016 in Rio geht der deutsche Frauen-Beach Volleyball als Ganzes gestärkt hervor: Der Olympiasieg von Ludwig/ Walkenhorst pusht den Sport weiter, dennoch gab und gibt es viel Bewegung – sowohl bei den Teams als auch beim Verband: Der DVV versucht ein professionelleres Umfeld für die deutschen Nationalteams (mit zentralem Stützpunkt in Hamburg mit Nationaltrainern) zu schaffen.

In diesem Neuaufbau sind auch Borger/ Kozuch fester Bestandteil, schafften sie es doch direkt als Nationalteam nominiert zu werden.

Karla Borger bringt in dieser Partnerschaft die Erfahrung auf Sand mit, sammelte sie doch mit Büthe sowohl nationale aus auch internationale Medaillen (CEV, FIVB, EM).

Kozuch hingegen spielte 336 Mal für die Hallen Nationalmannschaft und errang hier zahlreiche Siege in internationalen Ligen und mit der Länderauswahl.

Wildcard für die Beach-WM: Eine tolle Nachricht kam Ende Juni 2017 in Haus geflattert. Die beiden dürfen über eine Wildcard bei der Beachvolleyball WM 2017 starten.

Hier allen Daten und Fakten zum Team Borger/Kozuch:

Karla BorgerMaragreta Kozuch
Geburtsdatum: 22.11.1988

Geburtsort: Heppenheim

Wohnort: Stuttgart

Größe: 1,80 m

Familienstand: ledig

Beruf: Sportsoldatin

Spitzname: „Karlotta“

Hobbys: Saxophon, Kreuzworträtsel

Lieblingsmusik: Ohrwürmer von Britta

Lieblingsessen: Omas Kartoffelsalat mit Würstchen

Aktiv Hallen-Volleyball seit: 2000

Verein: MTV Stuttgart

Erstes Beach-Turnier: 2008

Beach Trainingsort/e: OSP Stuttgart

nationale Rangliste 2017: 5

Weltrangliste 2017: 4

Geburtsdatum: 30.10.1988

Geburtsort: Hamburg

Wohnort: Hamburg

Größe: 1,86 m

Familienstand: ledig

Beruf: Profi

Spitzname: „Maggie“

Aktiv Hallen-Volleyball seit: 19xx

Aktiv Beach Volleyball seit: 2017

Verein:

Erstes Beach-Turnier: 2016

Beach Trainingsort/e: Hamburg

nationale Rangliste 2017: –

Weltrangliste 2017: –

 

Das Team um das Team

Der DVV strukturiert in 2017 die Förderung der deutschen Beach Volleyball Nationalteams um: Alle Teams der Kategorie Nationalteam sollen künftig in Hamburg am Stützpunkt zusammen von den Nationaltrainern Tilo Backhaus (30) und “Morph” Bowes (40) trainiert werden. Letzter war der Nationaltrainer der niederländischen Teams und ist der Lebensgefährte von Laura Ludwig. Ausnahme dieser Reglung ist das Team der Olympiasieger Ludwig/ Walkenhorst die als „Insellösung mit ihrem weiteren Team zusammenarbeiten dürfen.

Weitere Mitglieder des Teams sind noch nicht bekannt.

 

Die größten Erfolge der beiden (separat voneinander)

Deutsche Meisterschaften

5. Platz 2008 + 2012, 3. Platz 2011, 2013, 2016, 1. Platz 2014

 

Olympische Spiele

9. Platz in Rio 2016

 

World Tour

9. Platz Stare Jablonki. Gstaad, Peking 2011

9. Platz Stare Jablonki, Gstaad 2012

5. Platz Rom 2012

4. Platz Rom 2013

5. Platz Corrientes 2013

2. Platz Gstaad 2014

3. Platz Berlin 2014

5. Platz Shanghai, Prag, Moskau, Klagenfurt 2014

1. Platz Luzern 2015

5. Platz Porec, Stavanger 2015

4. Platz St. Petersburg 2015

… sowie viele weitere vordere Plätze bei internationalen Turnieren in 2015 und 2016

 

Europameisterschaften

5. Platz Den Haag 2012

9. Platz Klagenfurt 2013 (Borger mit Elena Kießling)

5. Platz Cagliari 2014

17. Platz Klagenfurt 2015

3. Platz Biel 2016

 

Weltmeisterschaften

2. Platz Stare Jablonki 2013

17. Platz Niederlande 2015

 

Jugend

3. Platz U23-Europameisterschaften 2009 (Borger + Julia Sude)

1. Platz Studentenweltmeisterschaft in Alanya 2010

1. Platz Universiade Shenzhen (CHN) 2011

1. Platz CEV Masters Niechorze (POL) 2011

1. Platz FIVB Challenger Seoul (KOR) 2011

Alle Erfolge in der Halle!

International Verein

1. Platz CEV Cup 2009

Polnische Meisterin 2012

3. Platz Champions League 2013

Chinesische Vizemeisterin 2015

Nationalmannschaft

11. Platz WM 2006

6. Platz EM 2007

4. Platz EM 2009

7. Platz WM 2010

2. Platz EM 2011

2. Platz EM 2013

9. Platz WM 2014

5. Platz EM 2015

Die größten gemeinsamen Erfolge auf der World-Tour:

  • Olsztyn 4* (Polen) – 9. Platz
  • Moskau 3* – 5. Platz
  • Xiamen 3*(China) – 9. Platz

Wenn ihr noch mehr und immer auf dem Laufenden über Karla und Maggie bleiben wollt, schaut Euch den facebook-Auftritt https://www.facebook.com/BeachvolleyballteamBorgerKozuch/  an.

Wir dürfen alle gespannt sein ob und wie die Entwicklung der beiden weitergeht – die VolleyballFREAK-Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.

VolleyballFREAK-Wahrscheinlichkeit auf erste Treppchen in 2017: Mit den beiden Ausnahmekönnerinnen auf jeden Fall möglich.

 

Alle Angaben/ Zahlen stammen von der facebook-Seite oder von den Unterseiten http://www.volleyball-verband.de/

Galerie zu Karla Borger/Margareta Kozuch von der FIVB Beachvolleyball Tour